TV 48 Schwabach

Durch Siege dem Saisonziel ganz nahe (Bericht 05./06.02.22)

 Auf Erfolgskurs bleiben die ersten Mannschaften der Hockeyabteilung der TV 1848 Schwabach. Beide fuhren am Wochenende Siege ein und kommen ihren Saisonzielen immer näher.

            Eine klare Angelegenheit war das Heimspiel der Damen gegen den ASV München am Sonntag. Die 48erinnen beherrschten die Partie in jeder Phase und waren endlich einmal auch vor dem gegnerischen Tor regelmäßig erfolgreich. Lediglich im ersten Viertel brauchten sie hinsichtlich der Chancenverwertung noch eine gewisse Anlaufzeit: Aus der Vielzahl der Möglichkeiten in den Anfangsminuten resultierte zunächst nur die 1:0-Führung durch Judith Steiner. So hatten die Münchnerinnen in der 12. Minute sogar die Chance zum Ausgleich, doch Steffi Carstens im Schwabacher Tor hielt die Kurze Ecke bravourös. Im Gegenzug gelang Alex Schwarz endlich der zweite Treffer, dem sie bei einer Strafecke zur Viertelpause noch das 3:0 folgen ließ. Im zweiten Viertel erhöhten Victoria Vockentanz, Alex Schwarz und nochmals Vockentanz in regelmäßigen Abständen auf 6:0. Eine Überzahl kurz vor dem Pausenpfiff konnte man dann allerdings nicht mehr nutzen.

            Umgekehrt führte eine Unterzahlsituation wegen einer Grünen Karte in der 34. Minute zum einzigen Münchner Treffer im ganzen Spiel. Im Gegenzug stellte Melissa Knappke den alten Abstand wieder her, und in der 42. Minute schloss Judith Steiner einen sehenswerten Spielzug zum 8:1 ab. Unmittelbar nach Beginn des letzten Viertels trug sich Katharina Oeser bei einer Kurzen Ecke in die Torschützenliste ein. Melissa Knappke war es vorbehalten, Tor Nummer zehn beizusteuern. Mit zwei weiteren Treffern machte Judith Steiner das Dutzend voll. Und selbst in Unterzahl wegen einer Gelben Karte konnten die 48erinnen den Vorsprung noch ausbauen, was symptomatisch für ihre Überlegenheit an diesem Tag war: Anne Sellmann verwandelte eine Kurze Ecke zum 13:1-Endstand. Damit ist den Schwabacherinnen nur ganz theoretisch noch der dritte Platz in der 2. Regionalliga zu nehmen, der diesmal zum Aufstieg in die 1. Regionalliga ausreicht, weil in der nächsten Hallensaison eins drüber die 2. Bundesliga Damen neu eingeführt wird.

            Bei einem taktisch klug eingestellten ESV München taten sich die Schwabacher Herren am Sonntag schwer, ihr Potenzial auf den Hallenboden zu bringen, konnten sich letzten Endes aber doch verdient durchsetzen. Gleich in der ersten Minute musste man das 0:1 hinnehmen, und es dauerte etwas, bis man danach ins Spiel kam. Sechs Minuten später jedoch erzielte Nick Distler den Ausgleich. Die erste Kurze Ecke für Schwabach nutzte Tobias Haag für die Führung, und eine Minute vor Ende des ersten Viertels trugen Benni Gräb und Nils Hitzinger einen blitzsauberen Konter vor, den letzterer zum 3:1 vollendete. Auch das zweite Viertel begann mit einem Paukenschlag in Form eines Münchner Tores. Zwar ließ das 4:2 durch Marc Trautvetter nach einer Balleroberung durch Steffen von der Heyden nicht lange auf sich warten, doch danach gelang dem ESV ein Doppelschlag zum 4:4-Ausgleich. Wichtig war es in dieser Situation, dass Benni Gräb noch vor der Pause sein Team nach einer Strafecke wieder in Führung brachte.

            Nach dem Seitenwechsel waren es einmal die Turner, die sofort ins Schwarze trafen: Tobias Haag erhöhte auf 6:4. Aber wieder konnte man sich nicht entscheidend absetzen: In der 36. Minute verkürzte der Gastgeber erneut. Im direkten Gegenzug stellte Nick Distler zwar den alten Abstand wieder her, doch in der Schlussphase des dritten Drittels erhielten die Münchner eine Reihe von Kurzen Ecken, von denen sie zwei verwandeln konnten. So ging man beim Spielstand von 7:7 ins letzte Viertel. Dort galt es zunächst eine Unterzahl wegen einer Grünen Karte zu überstehen, ehe Tobias Haag sein Team wieder in Führung brachte. Ein Doppelschlag durch Steffen von der Heyden und Nick Distler in der 53./54. Minute brachte die Entscheidung für Schwabach. Der Gastgeber konnte nun nichts mehr entgegensetzen und musste sich mit 7:10 geschlagen geben. Auch die 1. Herren sind ihrem Ziel, der Oberligameisterschaft, zum Greifen nahe gekommen.

Am Sonntag traten die 2. Herren ihr vorletztes Spiel der Hallensaison gegen den Tabellenführer Würzburger HTC 2 an und starteten dabei direkt mit einer 2:0-Führung im 1. Viertel durch Josha Hauer und Christoph Rauh. Im zweiten Viertel verkürzte der Gast zum 1:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel drehte Würzburg das Spiel und ging seinerseits mit 3:2 in Führung. Doch Tobias Probst konnte noch vor dem Ende des dritten Drittels ausgleichen. Zwar gerieten die 48er im letzten Viertel zunächst noch einmal in Rückstand, doch in einer starken Schlussphase trafen Christoph Rau und Daniel D’Angelo für Schwabach zum 5:4-Erfolg. Nach dem zweiten Dreier in Folge liegen die 48er nun auf Platz zwei der Verbandsligatabelle.

Die 2. Damen trafen in ihrem letzten Saisonspiel am Samstag auf den HTC Würzburg. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, so dass der 2:2-Pausenstand leistungsgerecht war. Beide Tore für Schwabach erzielte dabei Lisa Hertrich. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel hektischer mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, doch während Würzburg dabei zu drei Toren kam, traf für Schwabach lediglich Sophia Herzog in der vorletzten Spielminute zum 3:5-Endstand. Damit beenden die Turnerinnen die Saison auf Platz vier in der Verbandsliga.

Leider nichts zu holen gab es für die weibliche Jugend B auf der Bayerischen Pokalmeisterschaft am Sonntag in der Hochederhalle. Wie bereits im vergangenen Spiel musst man sich gegen den späteren Pokalmeister Nürnberger HTC mit 0:7 geschlagen geben. Gegen den HCL RW München musste man mit einem Gegentreffer in der letzten Sekunde das 3:4 hinnehmen. Mit einem Sieg im letzten Spiel hätte man sich noch den dritten Platz erspielen können, kam aber über ein 1:1-Unentschieden gegen Bayreuth leider nicht hinaus.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei