TV 48 Schwabach

Punktgewinn der Damen in Mannheim (Bericht 15./16.01.22)

Während die Regionalligadamen der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach am Samstag beim TSV Mannheim 2 immerhin einen Punkt entführen konnten, mussten die 1. Herren in der Bayernliga am Sonntag bei der Reserve des Nürnberger HTC eine bittere Niederlage einstecken.

Die Damen erwischten in Mannheim den besseren Start und gingen durch einen Treffer von Judith Steiner früh in Führung. Eine Unaufmerksamkeit der 48erinnen ermöglichte den Gastgeberinnen den Ausgleich: In einem langen Pass aus der eigenen Hälfte musste eine freistehende Stürmerin nur den Schläger hineinhalten, um die Kugel ins Tor zu lenken. Die Schwabacherinnen konterten dies jedoch durch ein Eckentor von Alex Schwarz. Leider mussten sie noch vor dem Ende des ersten Viertels erneut den Ausgleich hinnehmen. Im zweiten Viertel wiederholte sich zunächst der Auftakt des Spieles: Wieder brachte Judith Steiner ihre Farben in Führung, die kurz darauf durch eine Kopie des ersten Mannheimer Treffers egalisiert wurde. Fünf Minuten vor der Pause kam es noch schlimmer, als eine Mannheimerin sich frei vor dem Schwabacher Tor die Ecke aussuchen konnte.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die 48erinnen stark verbessert und dominierten das Spiel, versäumten es aber, ihre Überlegenheit in Tore umzusetzen, so dass es am Ende des dritten Viertels immer noch 3:4 stand. Erst anfangs des letzten Viertels gelang Alex Schwarz der Ausgleich. Unglücklich geriet man fünf Minuten vor Schluss erneut ins Hintertreffen. Nun wurde die Torhüterin durch eine weitere Feldspielerin ersetzt und man konnte tatsächlich durch die künstliche Überzahl eine Strafecke erzwingen. Diese verwandelte Julia Pfeifer eine Minute vor dem Abpfiff zum 5:5-Endstand. Angesichts der Kräfteverhältnisse nach dem Seitenwechsel fühlte sich der Punktgewinn doch ein wenig wie ein (doppelter) Punktverlust an. Mit nun fünf Zählern verharrt der TV 48 auf Platz vier.

In einem offenen und hitzigen Spiel konnten die Schwabacher Herren gegen den NHTC 2 nie ihre Stärken ausspielen. Sie agierten zu hektisch und unkonzentriert und konnten sich kaum Torchancen erspielen. Zudem klappten die Ecken nicht. So lag man völlig verdient nach dem ersten Viertel mit 0:1 im Rückstand. Nach vier Minuten des zweiten Viertels legte Nürnberg den zweiten Treffer nach. Erst kurz vor dem Pausenpfiff war Tobias Haag mit dem ersten Schwabacher Treffer erfolgreich.

            Doch nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gastgebern nach einem genialen Pass das 3:1. Drei Minuten später verkürzte Nick Distler auf 2:3. Bei zwei Nürnberger Strafecken rettete Nikolai Metcher und hielt so die 48er im Spiel. Das vierte Viertel war von vergebenen Kurzen Ecken der 48er geprägt: Insgesamt vier solcher Chancen wurden versiebt. Dagegen erhöhten die Nürnberger bei einer Strafecke auf 4:2. Als auch ein künstliches Überzahlspiel in der Schlussphase nichts einbracht, war die 2:4-Niederlage perfekt. Trotz der Niederlage bleiben die 48er Tabellenführer der Oberliga.

Wegen Spielermangels mussten die 2. Herren ihr Gastspiel am Sonntag in Bayreuth absagen. Dieses wird vermutlich neu angesetzt werden, der TV 48 muss mit der Strafe eines Punktabzugs rechnen.

Die weibliche Jugend A hatte am Sonntag ihren letzten Spieltag in dieser Saison in der Hochederhalle. Mit einem stark dezimierten Kader (nur eine wJa-Spielerin und sonst wJb-Spielerinnen) wurden drei Spiele ohne einen Auswechsler bestritten. Das erste Spiel gegen die Spvgg Greuther Fürth war insgesamt sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, wobei Schwabach Fürth ein bisschen mehr das Spiel machen ließ, sich aufs Verteidigen konzentrierte und immer wieder Konter setzte. Einen dieser Konter konnte Jaki Weber zur Führung verwandeln. Auf der anderen Seite parierte Hanna Ferugan stark im Schwabacher Tor. Durch eine tolle Leistung konnte Schwabach das Spiel so mit 1:0 gewinnen. Gegen die Bayreuther TS setzte Schwabach den Fokus wieder auf das Verteidigen und konnte abermals durch einen Konter durch Greta Kroth in Führung gehen. Bayreuth glich jedoch noch vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit nutzte Bayreuth seine Chancen effektiver als Schwabach und konnte am Ende das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Zuletzt gegen die HG Nürnberg verschlief Schwabach den Anfang etwas und geriet zugleich mit zwei Toren in Rückstand. Danach kam man besser ins Spiel und fing wieder an, gut zu verteidigen. Auch hier war Jaki Weber erfolgreich für ihre Mannschaft. Zur Halbzeit stand es 1:4, wobei Schwabach einige gute Chancen liegen ließ. In der letzten Halbzeit merkte man den Mädels dann an, dass sie bisher ohne einen Wechsler spielen mussten und die Kräfte nachließen, so dass die Partie 1:9 endete.

Klar die bessere Mannschaft war die Schwabacher weibliche Jugend B am Samstag in Nürnberg gegen die Bayreuther TS. Aufgrund der geringen Chancenverwertung konnte man das Spiel jedoch nur knapp mit 2:1 für sich entscheiden, wobei Greta Kroth und Julia Rebeschieß die Tore erzielten. Auch wenn man im Anschluss gegen die HG Nürnberg jeweils in den ersten Minuten der beiden Halbzeiten gut mithalten konnte und sich selbst Torchancen herausspielte, musste man sich hier deutlich mit 0:9 geschlagen geben. Aufgrund einiger Spielabsagen unter der Saison steht man nun mit zehn Punkten auf dem dritten Platz der Tabelle und spielt somit am kommenden Wochenende bei der Zwischenrunde um die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft bzw. Pokalmeisterschaft.

Aufgrund der kurzfristigen Absage der Spvgg Ahorn traten die Knaben A am Samstag in eigener Halle zweimal gegen die Spvgg Greuther Fürth an. In der ersten Partie, die als Punktspiel gewertet wird, erwischten die 48er einen schwachen Start, steigerten sich aber in der zweiten Halbzeit deutlich und fuhren nach Treffern von Fritz Noack (2) und Florian Wischinski einen 3:0-Erfolg ein. Stark starteten die Turner ins anschließende Freundschaftsspiel, leisteten sich zwischendrin ein kleines Tief, ehe sie sich zum Ende hin wieder steigerten. Zum verdienten 5:1-Sieg steuerten Ben Schmidthammen, Fritz Noack, Finn Yabroudi, Felix Neidel und Lenny Jäger die Treffer bei.

Die Mädchen A 1 kamen am Sonntag in Nürnberg im ersten Spiel gegen den TB Erlangen nicht über ein 1:1 hinaus, obwohl sie das Spiel im Griff hatten; leider wurden mehrere Großchancen vergeben. Gegen den Nürnberger HTC 2 gingen die 48erinnen zwar früh in Führung und zeigten großen kämpferischen Einsatz, kassierten aber kurz vor der Pause den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel ließen die Kräfte und damit die Konzentration nach und der NHTC erwies sich insgesamt als das stärkere Team, das die Partie – vielleicht etwas zu hoch – mit 4:1 für sich entschied.

Die Mädchen A 2 traten am Samstag in eigener Halle dem nur zu viert angereisten erstem Gegner NHTC 3 eigene Spieler ab, um eine Partie zu ermöglichen. Diese verlor man dann zwar mit 0:2, sie wird aber für Schwabach gewertet. Deutlich überlegen waren die 48erinnen gegen Fürth 2, vergaben jedoch einige gute Möglichkeiten, so dass der Sieg mit 1:0 zu knapp ausfiel.

Die Mädchen C konnten ihr Heimrecht am Samstag in der Jahnhalle nur ansatzweise nutzen. Sie verloren ihr erstes Spiel gegen den TB Erlangen trotz klarer Überlegenheit mit 1:2, wobei sie zahlreich gute Torchancen vergaben. Zwar ließen sie im Anschluss gegen den HTC Würzburg wieder einige klare Möglichkeiten liegen, doch reichte es diesmal zu einem hochverdienten 2:1-Sieg.

Die Knaben D verloren am Sonntag in Bayreuth ihre Auftaktpartie gegen die Reserve der gastgebenden Turnerschaft nach einem ausgeglichenen Spiel unglücklich mit 1:2. Gegen den TB Erlangen folgte ein verdienter 2:1-Sieg, bei dem die 48er aus einer guten Verteidigung heraus sogar noch Chancen für einen höheren Sieg hatten. Zum Abschluss gegen den Nürnberger HTC boten die Schwabacher ihre schwächste Leistung, hinten wurden die gegnerischen Stürmer kaum attackiert und vorne gab es nur wenige Torchancen; folglich fing man sich eine 0:6-Niederlage ein.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei