TV 48 Schwabach

Absage bei 1. Damen, erfolgreiche Reserven (Bericht 20./21.11.21)

Nichts wurde es am vergangenen Samstag mit dem Saisonstart der 1. Damen der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach in der 2. Hallen-Regionalliga. Da bei einer Spielerin des Gegners TSV Mannheim 2 zwei Corona-Schnelltests positiv ausgefallen waren, wurde die Partie kurzfristig abgesagt. Gespielt wurde hingegen bei den Reserven und in der Jugend – mit insgesamt doch recht erfreulichen Ergebnissen.

Die 2. Herren und die 2. Damen traten am Samstag zu Verbandsligaspielen in Fürth an. Nach einer Schocksekunde, als die Gastgeberinnen noch in der ersten Minute eine Strafecke erhielten, die aber abgewehrt werden konnte, waren Schwabachs Damen dabei gleich in der vierten Minute zum ersten Mal erfolgreich, als Lisa Hertrich zum 1:0 einlochte. Im zweiten Viertel waren die 48erinnen nicht konzentriert genug und mussten den Ausgleich hinnehmen. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel kam es noch schlimmer, als Fürth mit 2:1 in Führung ging. Erst im letzten Viertel kamen die 48erinnen wieder gut ins Spiel, so dass Sofia Herzog verdientermaßen ausgleichen konnte. Zehn Minuten vor dem Abpfiff brachte Barbara Weigel ihr Team wieder in Führung, und bei diesem 3:2 blieb es bis zum Schlusspfiff. Mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen haben die 2. Damen einen Idealstart hingelegt.

Bei den 2. Herren entwickelte sich ein recht hitziges Spiel. Nach einer ersten Abtastphase gingen die Fürther im ersten Viertel mit 1:0 in Führung. Zu Beginn des zweiten Viertels erzielte Daniel D’Angelo den Ausgleich und mit der Schlussecke der ersten Halbzeit brachte er seine Farben mit 2:1 in Führung. Die Fürther kamen jedoch besser aus der Pause zurück und konnten kurz nach Wiederanpfiff innerhalb von zwei Minuten das Spiel drehen. Nun waren die Schwabacher gefordert und reagierten. Innerhalb von vier Minuten nach dem Rückstand konnten sie das Spiel erneut wenden und gingen durch zwei schnelle Tore mit 4:3 in Führung. Die Gastgeber kamen aber auch dieses Mal zurück und erzielten kurz vor Ende des dritten Viertels den 4:4-Ausgleich, ehe sie zu Beginn des letzten Viertels sogar mit 5:4 in Führung gingen. Wie auch schon im dritten Viertel ließ die Schwabacher Antwort aber nicht lange auf sich warten. Sebastian Probst schoss eine Minute später das 5:5. Danach flachte das Spiel etwas ab, bis die Schwabacher eine Minute vor Schluss durch Daniel D’Angelo mit 6:5 in Führung gingen. Aber auch diese hielt nicht lange, da Fürth im direkten Gegenzug das 6:6 erzielte, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Die Mädchen A 1 waren am Samstag in Fürth am Start. Im ersten Spiel gegen die HG Nürnberg zeigten die Schwabacher Mädels v.a. in der ersten Halbzeit ein klasse Spiel und erspielten sich viele Chancen, die sie jedoch leider nicht nutzen konnten. Im Gegenzug ließen sie im eigenen Kreis kaum etwas zu. Eine Schwabacher Führung wäre zur Pause durchaus verdient gewesen. In der zweiten Halbzeit wurde die HGN hektischer und Schwabach ließ sich davon etwas anstecken. Dennoch war auch diese Halbzeit eine tolle Teamleistung und so ging das Spiel 0:0 aus. Gegen die Spvgg Greuther Fürth waren eigentlich drei Punkte das Ziel. Bis zur Pause war das Spiel sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Spielen, jedoch mit etlichen Leichtsinnsfehlern und nicht ganz so bissig und druckvoll wie noch im ersten Spiel. Nach der Pause zeigte die Schwabacherinnen, dass sie immer noch so toll spielen konnten wie im ersten Spiel. Leider mussten sie jedoch kurzzeitig einen Rückstand in Kauf nehmen, konnten aber nur eine Minute später bereits ausgleichen. Bis zum Ende war es ein spannendes Spiel, das verdient 1:1 endete.

Die Mädchen B 1 hatten am Sonntag Heimrecht in der Hochederhalle und nutzten dieses erfolgreich. Im ersten Spiel gegen die klar favorisierte HG Nürnberg 1 schlugen die Mädels sich beachtlich. Zwar drängte die HGN lange Zeit auf den Schwabacher Kreis und konnte auch mit 1:0 in Führung gehen, doch ließ man sich nicht unterkriegen und blieb mutig nach vorne. Luana Leupold konnte dann auch nach einem schönen langen Pass nach vorne aus spitzem Winkel zum 1:1-Endstand ausgleichen. Gegen die zweite Mannschaft der HGN gingen die Mädels dann voll Selbstbewusstsein ins Spiel und konnten bereits nach wenigen Minuten durch Fee Helmke mit 1:0 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit bauten Lena Behringer und Clara Schuh die Führung auf 3:0 aus. In der zweiten Halbzeit war es noch einmal Clara Schuh, die zum 4:0-Endstand traf. Etwas nachlässig starteten die 48erinnen in das letzte Spiel gegen die Bayreuther TS, die entsprechend auch mit 1:0 in Führung gehen konnte. Wenige Minuten später war es Fee Helmke, die den Ausgleich erzielte. Kurz nach der Halbzeit schloss Sara Zakel eine schöne Eckenkombination zur 2:1 Führung ab. Kurz vor Ende des Spiels nutzte Bayreuth jedoch noch eine Strafecke zum 2:2-Ausgleich.

Schon am Samstag waren die Mädchen B 2 in Würzburg zu Gast. Im Auftaktspiel gegen die Bayreuther TS 3 gelang trotz anfänglicher Unsicherheit die 1:0-Führung durch Fee Luise Helmke. Im Anschluss daran wurde das Schwabacher Spiel aber ungenauer und zu viele kleine Fehler führten schließlich zum 1:2-Endstand. Gegen Bayreuth 2 musste man sich nach einem ausgeglichenen Spiel leider aufgrund eines Eckentors in der letzten Minute mit 0:1 geschlagen geben. Besser lief es im letzten Spiel. Nach einem verschlafenen Start und dem 0:1 fanden die Mädels immer besser ins Spiel und belohnten die beste Leistung des Tages mit dem Ausgleichstreffer kurz vor der Pause. In der zweiten Hälfte agierte Schwabach weiterhin konzentriert und konnte zwei weitere Treffer zum 3:1-Endstand erzielen. (Torschützen: Melissa Loy 2, Fee Luise Helmke).

Nur einen Punkt konnten die Knaben A am Samstag in Erlangen ergattern, und zwar durch ein 2:2-Unentschieden gegen die Spvgg Ahorn. Zuvor hatte man sich der zweiten Mannschaft des gastgebenden Turnerbundes knapp mit 1:2 geschlagen geben müssen.

Nach vielen Monaten Pause durften die Mädchen D am Sonntag in der heimischen Hans-Hocheder-Sporthalle in die neue Saison starten. Die Aufregung vor dem ersten Spiel war dementsprechend hoch. Dennoch zeigten die Mädchen gegen die Spvgg Greuther Fürth 1 ein gutes Spiel: Voller Motivation und Kampfgeist konnte ein 4:0-Sieg auf dem Schwabacher Konto verbucht werden. Die Sieges-Euphorie nahmen die Schwabacherinnen auch in das nächste Spiel gegen das zweite Fürther Team mit. Die Mädchen zeigten neben starken Spielzügen eine tolle Angriffslust und gewannen mit 3:1, obwohl einige Torschüsse knapp das Tor verpassten. Das letzte Spiel des Tages ging gegen den Nürnberger HTC, der kurzfristig für die erkrankten Marktbreiterinnen einsprang. Und somit kam der stärkste Gegner des Spieltags zuletzt. Hier wurde noch einmal eine starke Teamleistung gezeigt, die jedoch nicht für einen erfolgreichen Abschluss reichte: Man musste sich mit 0:2 geschlagen geben.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei