TV 48 Schwabach

Holpriger Doppelerfolg der 1. Herren

SCHWABACH (ws) – Mit zwei Siegen konnten die Oberligaherren der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach am vergangenen Wochenende ihr Punktekonto vor der Winterpause noch mächtig ausbauen und überwintern nun im sicheren Mittelfeld.


Freilich machten es sich die 48er in beiden Partien selbst unnötig schwer. Beim HC Schweinfurt übernahmen sie am Samstag sofort das Kommando und gingen auch nach einem sehenswerten Solo ab der Viertellinie von Patrick Braun in der achten Minute mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später erhöhte Nick Distler durch eine Kurze Ecke auf 2:0. In der Folgezeit versäumten die Schwabacher es aber, aus weiteren Chancen Kapital zu schlagen; meist endete die Herrlichkeit am gegnerische Schusskreis, und wenn man in diesen einmal eingedrungen war, war der Abschluss zu unkonzentriert.
Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie ab, das dritte Viertel bot keine Höhepunkte. In der Schlussviertelstunde zogen die Turner sich noch mehr zurück und brachten so den Gastgeber erst richtig ins Spiel. Folgerichtig verkürzte Schweinfurt acht Minuten vor Schluss auf 1:2, und nun war plötzlich der Sieg in Gefahr. Zum Glück war der Gegner an diesem Tag nicht mehr schlagkräftig genug für eine Schlussoffensive, so dass es beim knappen Schwabacher Erfolg blieb.
Am Sonntag hatte man Heimrecht gegen den Nürnberger HTC 2, der zwar nur zehn Spieler aufbieten konnte, die jedoch ein starkes Team bildeten. Zu Beginn ähnelte der Spielverlauf sehr dem vom Vortag. Wieder begannen die Turner dominant und gingen in der achten Minute in Führung: Nick Distler lochte eine Strafecke mustergültig links unten ein. Nur drei Minuten später brachte Tobias Probst eine Flanke von links in den Nürnberger Schusskreis; aus dem dabei entstehenden Gewusel schnappte sich Tobias Haag die Kugel und schob zum 2:0 ein. Im zweiten Viertel vergaben die Schwabacher eine Reihe guter Chancen und wurden dafür bestraft, als die Nürnberger bei ihrer einzigen Kreisszene durch eine Einzelaktion zum überraschenden Anschlusstreffer kamen.
Nach dem Seitenwechsel fanden die 48er nicht wieder zu ihrem Rhythmus und deckten zu ungenau; Folge war der Ausgleich durch ein Kurze Ecke. Kurz darauf setzte sich Tobias Probst energisch durch und konnte vom Nürnberger Torwart nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Nick Distler sicher zum 3:2. In einem fahrigen Schlussviertel kamen die Gäste nur sechs Minuten vor Schluss durch eine weitere Kurze Ecke erneut zum Ausgleich. Zum Glück ging diesmal ein Ruck durch die Schwabacher Mannschaft und nur zwei Minuten später holte man seinerseits nach einer schnellen Kombination eine Kurze Ecke. Erneut war es Nick Distler, der den Standard verwandelte und sein Team in Führung brachte. Als nur zwei Minuten später Christian Ramspeck die Kugel eroberte und mustergültig Florian Gebhardt anspielte und dieser selbst freistehend auch noch den besser platzierten Mitspieler bediente, konnte Distler seine großartige Leistung an diesem Tag auch noch mit dem Treffer zum 5:3-Endstand krönen. Durch diesen Doppelerfolg haben die 48er den Anschluss an die Spitzengruppe gefunden: Mit zehn Zählern haben sie als Vierter nur drei weniger als der Spitzenreiter, aber sechs mehr als der NHTC auf Platz 5.
Am Samstag fand der letzte Spieltag der Knaben A (U14) auf heimischem Kunstrasen statt. Im ersten Spiel gegen den Marktbreiter HC starteten die 48er gut und führten zur Halbzeit mit 1:0 durch ein Eckentor von Ben Schmidthammer. Die zweite Spielhälfte ließen sie dann leider nach und mussten den Ausgleich zum 1:1-Endstand hinnehmen. Gegen den HC Schweinfurt zeigten die Schwabacher nur eine ordentliche Halbzeit. In der zweiten Hälfte verloren sie den Faden und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben; das Schwabacher Tor schoss wieder Ben Schmidthammer. Dritter Gegner waren die SF Großgründlach. In diesem Spiel war Schwabach von Anfang an wach und zeigte eine tolle kämpferische Leistung. Deswegen gewann man auch durch Tore von Tobias Ponath, Felix Neidel und Ben Schmidthammer verdient mit 3:0.

 

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei