TV 48 Schwabach

Damen mit Sieg in die Saison gestartet (20.09.)

Mit einem vor allem nach der Halbzeit hochverdienten 3:0-Erfolg gegen die Spvgg Greuther Fürth startete die 1. Damenmannschaft der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach in die neue Feldsaison 2021/22. Die Partie am Samstagnachmittag war die erste seit fast einem Jahr, weil die verlängerte Saison 2019/20/21 im Frühjahr endgültig abgebrochen worden war.

                Umso erfreulicher war es, dass sich die lange Wettkampfpause nicht negativ auf die Leistung auswirkte, vielmehr spürte man den Akteurinnen viel Spielfreude ab. Dabei agierten die Schwabacher Damen von Anfang druckvoller und erspielten sich so etliche Torchancen. Doch im Abschluss blieben die Gastgeberinnen in den ersten beiden Vierteln noch zu ungefährlich. Zur Halbzeit stand es aus diesem Grund torlos 0:0.

Ab dem dritten Viertel spielten die Schwabacherinnen noch zielstrebiger – und das wurde belohnt: Nach einem durchgesteckten Pass von Hannah Brandl umkurvte Christin Schöne die Fürther Torhüterin und traf mit der Rückhand zum 1:0. Nur drei Minuten später drang Melissa Knappke über die rechte Seite in den gegnerischen Schusskreis ein, bediente mustergültig Sofia Herzog, die souverän auf 2:0 erhöhte.

Die Gäste aus Fürth wirkten in dieser Phase überfordert mit dem schnellen Spiel der 48erinnen. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie erhöhte Alexandra Schwarz sogar noch auf 3:0. Erst in der Schlussminute erspielte sich die Spielvereinigung zwei Strafecken, die allerdings nichts einbrachten. So blieb es beim 3:0-Auftakterfolg für den TV48.

Am Samstag hatten die Mädchen A ihr letztes Punktspiel der Hauptrunde gegen den TB Erlangen. Schon ab dem ersten Viertel war es ein über weite Strecken sehr ausgeglichenes Spiel mit etwas mehr gefährlichen Chancen für Schwabach. Immer wieder kamen die Turnermädels in den gegnerischen Kreis und scheiterten dort leider entweder am Torwart oder ihre Chance wurde schon vorher vereitelt. Auf der anderen Seite ließen sie wenige Chancen zu und schafften es immer wieder, den Erlangerinnen im Schwabacher Kreis die Kugel abzunehmen. Nach drei Vierteln wäre eine Schwabacher Führung durchaus verdient gewesen. Zehn Minuten vor Ende gelang es Erlangen überraschend, in Führung zu gehen. Die 48erinnen versuchten noch einmal alles, um zumindest den Ausgleich zu erzielen, doch ein Tor sollte an diesem Tag für Schwabach einfach nicht fallen. Trotz der Niederlage hat sich Schwabach aber souverän für die Bayerische Pokalmeisterschaft qualifiziert, die am 2.10. in München stattfinden wird.

Kurzfristig abgesagt wurde der geplante Spieltag der weiblichen Jugend B, der für Sonntag in Würzburg geplant war.

Ein spannendes und torreiches Spiel lieferte sich die männliche U12 am Sonntagmorgen mit dem HC Schweinfurt. Die 48er erwischten einen tollen Start und zogen schnell auf 4:0 davon. Danach ließ man aber die Zügel schleifen und fing sich bis zum Habzeitpfiff zwei Gegentreffer ein. Erst nach dem 3:4 der Unterfranken wachten die Turner wieder auf und bauten den Vorsprung auf 6:3 auf. Mit zwei Treffern kurz vor Schluss machte es Schweinfurt noch einmal spannend, aber Schwabach konnte das knappe 6:5 dann doch über die Zeit retten.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei