Sammeln von Spielpraxis (Bericht 17./18.07. mit Vorschau)

Mit wechselnden Erfolgen sind in diesen Wochen die Jugendmannschaften der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach im Einsatz. Ein dringend notwendiger Gewinn ist dabei aber allen sicher, der Gewinn an Spielpraxis.

Am Samstag spielte die weibliche U14 in Bayreuth. Durch einige kurzfristige Absagen mussten sie leider ohne eine Auswechselspielerin auskommen. Deswegen war das klare Ziel, kompakt zu verteidigen und immer wieder einen Konter zu setzen, um Kräfte zu sparen. Die ersten beiden Viertel waren sehr ausgeglichen mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Nele Stöhr nach Vorlage von Julia Rebeschieß für Schwabach die Führung erzielen. Im dritten Viertel wurde es dann kurz sehr gefährlich, als Bayreuth den Schwabacher Pfosten traf, doch danach konnte Schwabach die gegnerischen Angriffe wieder gut verteidigen. Auf der anderen Seite gelang es Schwabach endlich einmal, in einem Punktspiel eine Kurze Ecke herauszuholen, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Im letzten Viertel waren zu Beginn die Kräfte etwas knapp und Bayreuth presste noch einmal. Doch die letzten fünf Minuten gab Schwabach noch einmal den Ton an und erarbeitete sich auch noch Chancen. Am Ende blieb es bei dem 1:0-Sieg für Schwabach.

Julia Rebeschieß ist übrigens auch die einzige Schwabacher Spielerin, die für die Ferienlehrgänge des Bayerischen Hockeyverbandes nominiert wurde. Der Lehrgang für die Jahrgänge 2007/08 findet vom 30.07. – 02.08. in der Sportschule Oberhaching statt.

            Kleinfeld-Spieltage „Hockey-7“ bestritten die männliche U14 und U16. Die U14 bestritt am Samstag drei Partien beim Nürnberger HTC und erzielte je einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage: Nach dem Auftakt-Remis gegen den HC Schweinfurt (1:1) folgte ein 1:3 gegen die Reserve des Gastgebers. Den krönenden Abschluss bildete ein 4:0-Erfolg über die SF Großgründlach. Beim Marktbreiter HC spielte die U16 am Sonntag und zog zunächst gegen den unterfränkischen Gastgeber beim 0:2 den Kürzeren. Im zweiten Spiel gegen die Bayreuther TS reichte es zumindest für ein 1:1-Unentschieden.

            Beim Nürnberger HTC lieferte sich die weibliche U10 am Samstag zunächst eine ausgeglichene Partie mit dem TB Erlangen, die gerechterweise 1:1 unentschieden endete. Dem Gastgeber mussten sich die Turnerinnen im Anschluss mit 0:2 geschlagen geben.

                Die Spiele des kommenden Wochenendes starten bereits am Freitagabend, wenn die weibliche U12 ihr Spiel gegen den HTC Würzburg nachholt. Dasselbe Team tritt zwei Tage später beim Nürnberger HTC an. Am Samstag spielt die weibliche U14 um 14.00 Uhr beim Nürnberger HTC, während die männliche U10 einen Spieltag gegen den TB Erlangen und den HTC Würzburg bestreitet (ebenfalls ab 14.00 Uhr). Am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr hat die männliche U12 in der Verbandsliga den TB Erlangen 2 zu Gast, nachmittags findet auf dem Platz an der Gutenbergstraße ein Kleinfeldturnier der weibliche U16 statt, zu dem die SF Großgründlach, die Bayreuther TS und der HTC Würzburg zu Gast sind (ab 15.00 Uhr).