TV 48 Schwabach

Bittere Niederlage in Rosenheim (Bericht 03./04.10.20)

Die Saison der 1. Herren der Hockeyabteilung des TV48 Schwabach gleicht weiterhin einer Achterbahnfahrt. Am vergangenen Samstag verloren die 48er beim Tabellenschlusslicht aus Rosenheim mit 0:2 (0:0). Zwar bestimmte Schwabach über weite Strecken die Begegnung, doch im letzten Viertel zeigten sich die Gastgeber effizienter und sorgten so für die zweite Niederlage im dritten Spiel nach dem Saison-Restart für den TV48.

            Nach dem Sieg über die TSG Pasing am letzten Wochenende wollten Schwabachs 1. Herren auch am Samstag beim SB DJK Rosenheim die nächsten drei Saisonzähler einfahren. Gegen das Schlusslicht der Oberliga starteten die Schwabacher auch druckvoll. Im ersten Viertel erspielte man sich einige gute Möglichkeiten, doch wie schon in der Vorwoche vergab man diese teilweise leichtfertig. Offensiv war von Rosenheim in den ersten 15 Minuten kaum etwas zu sehen. Doch schon im zweiten Viertel gestalteten die Gastgeber das Geschehen auf dem Platz ausgeglichener. Auch die Probleme in der Defensive bekam der Tabellenletzte immer besser in den Griff, so dass der TV48 kaum noch Torgefahr ausstrahlte. Aus diesem Grund ging die Partie mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

            Ab dem dritten Viertel bekamen die Schwabacher noch weniger Zugriff auf die Begegnung. Rosenheim stand stabil und nahm immer wieder Tempo aus der Partie. Die Gäste vom TV48 ließen sich von dieser Spielweise anstecken und so blieben Schusskreisszenen äußerst selten. Nur wenige Augenblicke nach Anpfiff des letzten Viertel schockte Rosenheim die Schwabacher mit dem 1:0-Führungstreffer. Nur zwei Minuten später bekam der Gastgeber noch eine Strafecke zugesprochen, die eiskalt zum 2:0 verwandelt wurde. Zwar erzeugte Schwabach nach diesem Doppelpack nochmals ein wenig Druck auf die Abwehr der Rosenheimer, doch ein Treffer sollte dem TV48 an diesem Tag nicht mehr gelingen. Durch die 0:2-Niederlage bleibt Schwabach mit sieben Zählern nach sieben Partien auf Rang fünf, doch der Abstand zum nun Tabellenvorletzten aus Rosenheim beträgt nur noch zwei Zähler.

            Die 2. Herren der Hockeyabteilung trugen am vergangenen Wochenende ein Heimspiel gegen die Spvgg Greuther Fürth aus. Die Schwabacher Reserve schlug sich gegen die erste Mannschaft der Spielvereinigung über die komplette Spielzeit hervorragend. Dennoch sollte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn reichen. Durch zwei Strafecken führten die Fürther schnell mit 2:0. Doch noch vor der Halbzeitpause verkürzte Tobias Probst auf 2:1. Auch nach dem Seitenwechsel spielte Schwabach stark mit, doch erneut traf zunächst der Gast zum 3:1. Probst brachte die 48er in der Schlussphase nochmals auf 3:2 heran, doch der Ausgleich sollte nicht mehr fallen. Trotz der knappen 2:3-Niederlage waren die Schwabacher nach dem Schlusspfiff mit der gezeigten Leistung zufrieden.

Die männliche Jugend B hatte am Sonntag einen Heimspieltag gegen den Nürnberger HTC 2. Über die gesamte Spielzeit war der TV48 die überlegene Mannschaft und leistete sich kaum Fehler. Deswegen gewann man verdient mit 9:1. Die Tore erzielten dabei Tom Leupold (4), Jan Humpenöder (3), Kai Bischof und Ben Schmidthammer.

Am Samstag spielten die Knaben A in Fürth. Die Jungs taten sich mit dem ungewöhnlichen Kunstrasen schwer und fanden lange nicht zu ihrem Spiel. Im dritten und vierten Viertel klappte es besser, doch trotz einiger guter Chancen wollte die Kugel nicht ins gegnerische Tor. Zum Schluss mussten die Schwabacher eine knappe 0:1- Niederlage hinnehmen.
           Stark ersatzgeschwächt mussten die Mädchen A am Samstag das schwere Auswärtsspiel bei der HG Nürnberg antreten. Ohne Auswechselspielerin stand von vornherein fest, dass nur Schadensbegrenzung betrieben werden kann. Von der ersten Sekunde an drängte die HGN die Schwabacher Mädchen tief in die eigene Hälfte. Auch die ersten Gegentore ließen nicht lange auf sich warten. Bis zur Halbzeit führte der haushohe Favorit bereits 6:0. Auch in den letzten beiden Vierteln blieb die HGN dominant, obwohl sich die Schwabacher Defensive im Lauf des Spiels stark verbesserte. Dennoch erhöhten die Nürnbergerinnen bis zum Ende des Spiels das Ergebnis auf 11:0.

Das Spiel der Mädchen B am Sonntag bei der Bayreuther TS musste krankheitshalber abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei