TV 48 Schwabach

Hockeyherren bleiben in Erfolgsspur (Bericht 29./30.06.19)

            Am vergangenen Samstag stand der vorletzte Spieltag der Oberligasaison an. Bei hochsommerlichen Temperaturen in Schwabach setzten sich die Hockeyherren des TV48 souverän gegen das Tabellenschlusslicht, den HC Wacker München 2 durch. Durch den 5:0-Sieg (1:0) festigten die Schwabacher weiterhin ihren dritten Rang. Auch den 2. Herren gelang am Sonntag ein Heimsieg. Mit 4:0 (1:0) bezwang man den Konkurrenten vom Nürnberger HTC 3.

            Bei über 30 Grad im Schatten ging es für die 1. Herren der Hockeyabteilung am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den HC Wacker München 2 weiterhin um den dritten Platz in der Oberliga. In der Anfangsphase tat man sich jedoch gegen einen tiefstehenden Gegner äußerst schwer. Das Offensivspiel fand nahezu nicht statt und auch defensiv wirkte die Schwabacher Hintermannschaft nicht immer sattelfest. Doch die Schwabacher kämpften sich in die Partie und kamen nach zehn Minuten zu ersten Torchancen, die jedoch noch nichts einbrachten. Nach einem Foul an Tobias Probst bekam der TV48 in der 13. Minute einen Siebenmeter zugesprochen, den Florian Gebhard souverän zum 1:0 verwandelte. Nach dem Treffer übernahm jedoch Wacker die Initiative in der Partie. Schwabachs Torhüter Nikolai Metscher hielt durch starke Paraden allerdings die Null bis zum Halbzeitpfiff.

            In den zweiten Abschnitt starteten die Gastgeber fokussierter und mit viel Zug zum gegnerischen Tor. In der 39. Minute traf Oliver Golker bereits zum 2:0. Die Kräfte der Gäste ließen in dieser zweiten Halbzeit zusehends nach und Schwabach nutzte dies eiskalt aus. In der 43. Minute erhöhte Gebhard per Strafecke auf 3:0 und nur vier Minuten später traf Daniel D'Angelo nach einem Konter zum bereits vorentscheidenden 4:0. Das Tor des Tages erzielte in der 53. Minute Tobias Probst: Nach einem weiten Schlenzer von Nils Hitzinger hob Probst mit nur einem Kontakt die Kugel im Schusskreis über den heraus geeilten Münchner Keeper und erzielte so das 5:0. In der Schlussphase hätte Schwabach den Vorsprung zwar noch ausbauen können, doch auch bei den Gastgebern ließen immer mehr die Kräfte nach. So blieb es beim 5:0-Sieg, durch den die Schwabacher weiterhin auf Rang drei stehen. Am letzten Spieltag reicht dem TV48 nun theoretisch ein Punkt beim ESV München, um diesen Platz zu festigen.

            Auch Schwabachs 2. Herren feierten einen Heimsieg. Am Sonntagmittag stand für das Verbandsligateam des TV48 das letzte Spiel vor eigenem Publikum an. Gegen den Nürnberger HTC 3 zeigten die Gastgeber eine starke Leistung über 70 Minuten und gewannen am Ende hochverdient mit 4:0 (1:0). Per Strafecke brachte Florian Gebhard sein Team in der ersten Halbzeit in Führung. Im zweiten Durchgang wurde die Schwabacher Überlegenheit noch größer. Erneut Gebhard, Karl-Heinz Probst und Marc Trautvetter erhöhten zum 4:0-Endstand. Am kommenden Wochenende geht es für die 48er nun im direkten Duell gegen den TB Erlangen 2 um den fünften Rang.

           Etwas ausgedünnt war das Programm der Hockeyjugend des TV 1848 Schwabach am vergangenen Wochenende. Da die Spvgg Ahorn keinen Platz zur Verfügung hatte, entfiel der dort angesetzten Spieltage der Mädchen A 2; die Knaben A wichen nach Marktbreit aus. So standen die Mädchen A 1 und B 1 im Mittelpunkt des Interesses.

Die Aussicht auf die Qualifikation zur Regionalliga spornte die Schwabacher A-Mädchen am Donnerstag beim TB Erlangen vom Anpfiff weg an. Die Abwehr stand stabil und in der Offensive erspielten sich die Gäste schon früh erste Möglichkeiten. In der achten Minute traf Mia Horstmann per Nachschuss zur verdienten 1:0-Führung. Auch in der Folgezeit hatte Schwabach bei erneut hochsommerlichen Temperaturen alles unter Kontrolle. In der 18. Minute erhöhte Nele D'Angelo auf 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ließ Celestine Hoellisch sogar das 3:0 folgen.
            In den zweiten Abschnitt starteten die Schwabacherinnen erneut konzentriert. Bereits nach wenigen Minuten bekam man einen Siebenmeter zugesprochen, den die Erlanger Torhüterin jedoch entschärfte. Kurze Zeit später verkürzte der TBE per Strafecke auf 3:1. Schwabach spielte in dieser Phase etwas fahrlässig und ließ Erlangen so zurück ins Spiel kommen. Dennoch hielt das 3:1 bis zum Ende. Durch den Sieg qualifizierten sich die Schwabacher für die Regionalliga.

Am Samstag stand noch das letzte Vorrundenspiel gegen den Nürnberger HTC an. Bei hochsommerlichen Temperaturen erspielten sich die Schwabacherinnen schon früh erste Möglichkeiten zum Führungstreffer. Doch die Kugel wollte zunächst noch nicht über die Linie. Nach den ersten 15 Minuten kam es zu einem Bruch im Schwabacher Spiel und der NHTC drückte auf die Führung. Mit Glück rettete man das 0:0 jedoch in die Halbzeit

            Im zweiten Durchgang zeigten sich die Mädchen wieder von ihrer besten Seite. Lenja Horstmann traf kurz nach Wiederbeginn zum 1:0. Nele D'Angelo erhöhte in der 40. Minute auf 2:0. Schwabach blieb weiter am Drücker und Horstmann stellte den Spielstand auf 3:0. Durch eine kurze Unachtsamkeit bekam der NHTC einen Siebenmeter zugesprochen, der zum 3:1 verwandelt wurde. Doch im direkten Gegenzug startete D'Angelo einen fulminanten Sololauf ab der Mittellinie und überwand die Nürnberger Torhüterin zum 4:1. Mit ihrem dritten Treffer des Tages stellte D'Angelo kurz vor dem Abpfiff sogar den 5:1-Endstand her. Als Nord drei starten die Schwabacherinnen bereits am kommenden Wochenende gegen den ESV München in die Regionalliga.

Beim ersten Spiel der A-Knaben gegen die HG Nürnberg verfügten beide Teams über keine Auswechselspieler, was bei der Hitze den Jungs doch zu schaffen machte. Die schnelle Führung der Nürnberger konnten die 48er durch einen Siebenmeter egalisieren, doch im weiteren Verlauf war der Gegner vor dem Tor konsequenter und entschied das Spiel mit 3:1 für sich. Der zweite Gegner, die Bayreuther TS, war nicht nur zahlenmäßig (drei Wechsler), sondern auch altersmäßig klar überlegen, so dass das Ergebnis mit 0:5 auch entsprechend ausfiel.

Zu einer wahren Hitzeschlacht wurde das Heimspiel der Mädchen B 1 am Sonntag gegen die Bayreuther TS. Beide Teams lieferten sich einen harten Kampf, in dem sich die 48erinnen erst in der Schlussphase den insgesamt jedoch verdienten 1:0-Erfolg sichern konnten. Mit dem schwer errungenen Dreier konnten sie Rang zwei in der Tabelle festigen.

Parallel schwitzten in Großgründlach die Mädchen B 2 , in deren Reihen drei Spielerinnen ihren ersten Spieltag bestritten. Die 48erinnen zeigten zwar eine gute kämpferische Leistung, konnten es jedoch nicht verhindern, dass beide Partien verloren gingen, und zwar mit 0:2 gegen die gastgebenden SFG und mit 0:4 gegen die Bayreuther TS 2.

Leider sehr deutliche Niederlagen mussten die Mädchen D 2 am Samstag in Erlangen einstecken. Alle vier Partien gegen die Spvgg Greuther Fürth 2 und 3, den CaM Nürnberg und den TB Erlangen gingen mit 0:5 beziehungsweise 0:6 verloren.

Auf den jüngst veröffentlichten aktuellen Kaderlisten des Bayerischen Hockeyverbandes stehen wieder sechs Mädchen und ein Junge vom TV 1848. Im Jahrgang 2004 in Jan Humpenöder nominiert, im Jahrgang 2005 Nele D’Angelo, Natalija Dobler, Katharina Luxenburger und Mia Horstmann und bei den Jahrgängen 2006/07 Sarah Barakat und Lenja Horstmann.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei