TV 48 Schwabach

Wackeliger Auftakt in die Rückrunde (Bericht 27./28.04.19)

Die Hockeydamen des TV48 Schwabach starteten am vergangenen Wochenende gleich mit einem Doppelspieltag in die Rückrunde der Feldsaison 2018/2019. Einem mageren 0:0 am Samstag beim TSV Grünwald, folgte am Sonntag im Heimspiel gegen Wacker München ein hart umkämpfter 3:2-Sieg. Trotz des 4-Punkte-Wochenendes stehen die Schwabacherinnen in der Tabelle weiterhin auf Rang sechs.

Am Samstagnachmittag ging es für die Schwabacher Hockeydamen zunächst zum TSV Grünwald. Zu Beginn der Partie agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Schwabach stellte sich schnell auf das äußerst körperbetonte Spiel des TSV Grünwald ein. Gefährliche Schusskreisszenen ließen in der ersten Halbzeit allerdings lange auf sich warten. Bei beiden Teams fehlte gerade im Viertel des Gegners die letzte Präzision in den Pässen und beim Abschluss. Mit einem torlosen Unentschieden ging man in die Halbzeitpause. Auch im zweiten Abschnitt veränderte sich nur wenig am Geschehen auf dem Platz. Schwabach hatte mehr Spielanteile, doch Grünwald stand defensiv stabil. Die wenigen Chancen der Gastgeber vereitelte die Schwabacher Torhüterin Stefanie Bruckdorfer souverän. Doch auch die Offensive der 48er blieb in der 2. Halbzeit größtenteils ideenlos und so endete die Partie mit einem etwas enttäuschenden 0:0 aus Schwabacher Sicht.

Im Heimspiel am Sonntagmittag hieß der Gegner Wacker München. In der Anfangsphase wirkte Schwabach leicht verunsichert und leistete sich immer wieder Fehler im Spielaufbau. Dennoch blieben die Gäste aus München in der Offensive recht ungefährlich. So entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie schon am Vortag: Schwabach versuchte den Weg zum gegnerischen Tor zu finden, doch Wacker stand stabil und ließ im eigenen Viertel nichts zu. Mitte der ersten Halbzeit verwertete Lisa Hertrich einen sehenswerten Spielzug über Hannah Brandl und Victoria Vockentanz zum 1:0. Doch trotz der Führung schlichen sich auch weiterhin einfache Fehler im Spielaufbau ein. Bis zur Halbzeit rettete Schwabach den knappen Vorsprung über die Zeit. Zu Beginn des zweiten Durchgangs übernahm Wacker die Initiative der Partie und setzte die Defensive der 48er früh unter Druck. In der 42. Minute erzielten die Gäste folgerichtig den 1:1-Ausgleich. Erst jetzt wachte auch Schwabach wieder auf und leistete Gegenwehr. Tea Damjanovic traf in der 53. Minute per Nachschuss zur erneuten Schwabacher Führung. In den Schlussminuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit etlichen Chancen auf beiden Seiten. In der 62. Minute glichen die Gäste nach einem individuellen Fehler in der Schwabacher Hintermannschaft zunächst zum 2:2 aus. Doch die 48er hatten abermals eine passende Antwort parat: Drei Minuten vor dem Ende traf Sabrina Knappke zum 3:2-Siegtreffer für Schwabach.

Am kommenden Wochenende steht für die Schwabacherinnen bereits der nächste Doppelspieltag an. Während es am Samstag zum ASV München geht, ist am darauffolgenden Sonntag der Tabellenführer ESV München zu Gast. Auch die Schwabacher Hockeyherren starten am Samstag mit einem Heimspiel gegen den ESV in die Feld-Rückrunde. Am Sonntagmittag steht das Derby bei der HG Nürnberg 2 an.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei