TV 48 Schwabach

Schwabacher Hockeyteams bereits gut in Form (Bericht 13./14.04.19)

Die Damen und Herren der Hockeyabteilung des TV48 Schwabach nahmen am vergangenen Wochenende an der Frühjahrs Spatzen Trophy 2019 in Ulm teil. Die Ergebnisse fielen bei dem Vorbereitungsturnier auf die Rückrunde der Feldsaison 2018/2019 bis auf einen Ausrutscher durchweg positiv aus. Die Damen gewannen alle fünf Spiele souverän und auch die Herren holten sieben Zähler aus ihren vier Spielen.

 

Bei den Herren nahmen neben den Schwabachern, noch die Teams vom SB Rosenheim, dem HC Schweinfurt, der TSG Pasing und des Gastgebers SSV Ulm teil. Aufgrund einer kurzfristigen Absage mussten die 48er am Samstag zweimal gegen die Mannschaft aus Rosenheim ran. Trotz kühler Temperaturen und einigen Taktikänderungen zum letzten Jahr starteten die Schwabacher äußerst mutig und konzentriert. Aus einem offensiven 3-4-3 heraus presste man immer wieder früh auf die Rosenheimer Defensive und erzwang so etliche Fehler in deren Spielaufbau. Am Ende gewann Schwabach nach Treffern von Michael Grünwald, Nick Distler, Jan-Lasse Sappelt und Tobias Probst verdient mit 4:2. Im zweiten Spiel des Tages wollte man an die Leistung des Nachmittags anknüpfen. Zu Beginn der Partie sollte dieses Vorhaben auch gelingen: Distler brachte die Schwabacher mit 1:0 in Führung. Doch im weiteren Verlauf der Partie schlichen sich mehr und mehr Ungenauigkeiten und einfache Fehler im Spielaufbau ein, sodass Rosenheim die Partie drehte und als 2:1-Sieger vom Platz ging. Am nächsten Morgen hieß der Gegner zunächst TSG Pasing. Die Pasinger erwiesen sich als äußerst unangenehmer Gegner. Zur Halbzeit lag Schwabach, zu diesem Zeitpunkt verdient, mit 0:2 zurück. Nach einer Taktikumstellung kamen die 48er mit neuem Schwung auf den Platz. Bereits kurz nach Wiederbeginn verkürzte Julian Braun auf 1:2. Nach diesem Treffer blieb Schwabach am Drücker und belohnte sich für den hohen Aufwand: Erst traf Grünwald zum 2:2-Ausgleich und nur kurze Zeit später brachte Benjamin Gräb die Schwabacher mit 3:2 auf die Siegerstraße. In der letzten Begegnung musste man gegen die Gastgeber des SSV Ulm antreten. Nach einer äußerst ausgeglichenen Partie stand am Ende trotz guter Möglichkeiten auf beiden Seiten die Null. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage trat man dennoch zufrieden die Heimreise an.

In der Damenkonkurrenz der Frühjahrs Spatzen Trophy 2019 ging es für die Schwabacherinnen zweimal gegen die SpVgg Greuther Fürth, den VfB Stuttgart und ebenfalls zweimal gegen die Gastgeberinnen aus Ulm. Im ersten Spiel am Samstagmorgen hieß der Gegner Greuther Fürth. Schwabach startete stark und ging schon früh durch Lisa Hertrich mit 1:0 in Führung. Auch in der Folgezeit stand man defensiv stabil und drückte auf das 2:0. Sarah Woroneck traf schließlich sehenswert zum hochverdienten 2:0-Endstand. Ein ähnliches Bild zeigte sich im zweiten Spiel des Tages gegen die Damen des VfB Stuttgart. Schwabach agierte äußerst konzentriert und erspielte sich etliche Torchancen. Das 1:0 durch Melissa Knappke sollte am Ende zu einem knappen Sieg gegen die Schwäbinnen reichen. Langes Ausschlafen war den Damen am nächsten Tag nicht vergönnt, denn man spielte bereits das erste Spiel am Sonntagmorgen. Gegen den Gastgeber aus Ulm tat man sich lange Zeit schwer, doch am Ende gingen die Schwabacherinnen erneut als Sieger vom Platz: Das einzige Tor des Spiels schoss dieses Mal Lisa Hertrich. In der vorletzten Partie hieß der Gegner erneut Greuther Fürth. Wie schon am Vortag spielte Schwabach überlegen und ging durch Tore von Julia Pfeifer und WJB-Spielerin Sofia Herzog mit 2:0 in Führung. Erst in der Schlussphase ließ man etwas nach und so kam Fürth noch zum 2:1-Anschlusstreffer. Doch der knappe Vorsprung sollte bis zum Abpfiff Bestand haben. Im letzten Turnierspiel musste Schwabach erneut gegen den Gastgeber antreten. Trotz immer schwerer werdender Beine und nachlassender Konzentration blieben die Schwabacherinnen auch in dieser Partie ohne Punktverlust. Durch Tore von Isabel Mann und Julia Pfeifer gewann man die Begegnung mit 2:1. Beide Schwabacher Teams konnten nach den beiden Tagen ein positives Fazit ziehen. Dennoch werden die Trainer der Mannschaften noch den letzten Feinschliff anlegen, damit die in zwei Wochen beginnende Feld-Rückrunde erfolgreich verläuft. Die Frühform scheint jedoch schon einmal zu stimmen.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei