TV 48 Schwabach

Zwei Niederlagen zum Liga-Abschied (Bericht 09./10.02.19)

Als Absteiger standen die beiden Herrenteams der Hockeyabteilung des TV48 Schwabach schon vor dem letzten Spieltag fest, dennoch wollten sich beide Mannschaften am vergangenen Sonntag ordentlich aus der jeweiligen Liga verabschieden. Spielerisch gelang dies auch, nur das Ergebnis stimmte, wie so häufig in der Hallensaison, einmal mehr nicht. Die 1. Herren kassierten, trotz zwischenzeitlicher 7:4-Führung, eine bittere 8:9-Niederlage gegen den Mannheimer HC 2. Die Verbandsligaherren verloren beim Spitzenreiter aus Würzburg mit 6:10. Ebenfalls in Würzburg gewannen zumindest die 2. Damen mit 9:5.

 

Am letzten Spieltag in der 2. Regionalliga stand für die 1. Herren des TV48 nochmals ein Heimspiel an. Gegen den Mannheimer HC 2 sollten die Zuschauer in der Schwabacher Jahnhalle ein packendes Spiel über 60 Minuten sehen. Am Ende sicherte sich der MHC 2 durch einen 9:8-Erfolg den Klassenerhalt. Die Schwabacher belohnten sich trotz starker Leistung einmal mehr nicht und bleiben in der Abschlusstabelle somit bei vier Zählern. Von Beginn an entwickelte sich eine völlig ausgeglichene Partie. Bereits in der 3. Minute ging Mannheim in Führung, doch nur eine Zeigerumdrehung später glich Daniel D'Angelo zum 1:1 aus. Der TV48 blieb jetzt am Zug und Nick Distler erzielte nach zehn Minuten das 2:1. Per Strafecke egalisierte der MHC die Partie jedoch erneut. Auch das 3:2 durch D'Angelo beantworteten die Gäste mit dem 3:3-Ausgleichstreffer in der 20. Minute. Die restlichen Chancen in der ersten Hälfte brachten nichts Zählbares und so blieb es beim 3:3 zur Halbzeit. Im zweiten Durchgang erwischte zunächst wieder Mannheim den besseren Start: In der 34. Minute erzielte der MHC das 4:3. Schwabach zeigte sich jedoch nicht geschockt und drehte die Partie durch Treffer von Distler und Tobias Haag im Handumdrehen auf 5:4. In der 44. und 50. Minute bauten erneut Distler und D'Angelo die Führung sogar auf 7:4 aus. Mannheim nahm nach einer Auszeit den Torhüter für einen Feldspieler vom Platz und agierte ab diesem Zeitpunkt in Überzahl. In dieser Phase zeigte sich die individuelle Klasse der Mannheimer. Innerhalb von nur drei Minuten erzielte der MHC drei Treffer zum 7:7. Nun nahm auch der TV48 seinen Torhüter vom Feld, so dass es mit einem Sechs gegen Sechs weiterging. Das 8:7 von Mannheim glich Tim Schmidthammer zwei Minuten vor dem Ende zum 8:8 aus. Mit der Schlusssirene bekam der MHC allerdings noch eine Strafecke zugesprochen, die diese auch zum 9:8-Siegtreffer verwandelten. Durch den Erfolg sicherten sich die Gäste den Klassenerhalt. Schwabach muss nach dem kurzen Regionalliga-Intermezzo wieder zurück in die Oberliga. Die Saisonleistungen zeigten dennoch, dass man durchaus auch mit den Teams der 2. Regionalliga mithalten kann.

Die 2. Herren standen vor dem letzten Spieltag ebenfalls bereits als Absteiger fest. Gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten aus Würzburg verschliefen die 48er die Anfangsphase völlig. Nach 20 Minuten führte der HTCW 2 bereits mit 5:0. Erst nach einer Auszeit agierten die Schwabacher konzentrierter und übernahmen sogar die Initiative in der Partie. Trotz guter Möglichkeiten reichte es vor der Halbzeit jedoch nur zum 5:1-Anschlusstreffer. Im zweiten Abschnitt blieb der TV48 die bessere Mannschaft und kam durch Treffer von Oliver Golker, Lucca Horvath und Marius Bergmann zwischenzeitlich auf 7:6 heran. Vier Minuten vor dem Ende nahmen die Schwabacher den Torhüter vom Feld, doch in Überzahl leistete man sich zu viele einfache Fehler. So zog der HTCW bis zum Ende wieder auf 10:6 davon. Dennoch konnten die 48er mit der gezeigten Leistung zum Abschluss nochmals zufrieden sein.

Gleich im Anschluss an die Verbandsligaherren spielten auch die 2. Damen des TV48 ihre letzte Saisonpartie in Würzburg. Nach einer über weite Strecken souveränen Vorstellung siegte man am Ende verdient mit 9:5 gegen das Tabellenschlusslicht. Bereits in der Anfangsphase stellten die Schwabacherinnen die Weichen auf Sieg. Tea Damanovic (4) und Christine Schleicher brachten ihr Team bis zur Halbzeit mit 5:1 in Front. Auch im zweiten Abschnitt erspielte sich Schwabach ein deutliches Chancenplus und schraubte das Ergebnis durch drei weitere Treffer von Damjanovic und ein Tor von Melissa Knappke auf 9:5 in die Höhe. In der Abschlusstabelle bleibt der TV48 durch den Erfolg auf Rang vier.

Ebenfalls der letzte Spieltag stand am vergangenen Samstag für die Schwabacher Senioren an. Bis dato ohne Punktverlust ging es für die 48er nach Erlangen. In den ersten beiden Spielen hielt man sich weiter schadlos und bezwang Würzburg und Fürth deutlich mit 8:0 und 7:3. Im letzten Saisonspiel traf man auf extrem stark aufgestellte Erlanger. Mit einem knappen 2:3-Halbzeitrückstand ging es für die Schwabacher in die Pause. Im zweiten Abschnitt spielte man auf Sieg, wurde jedoch mehrmals eiskalt ausgekontert. Am Ende siegte der TBE verdient mit 6:2 und fügte dem TV48 so die erste Niederlage zu.

Mit dem fünften Platz in Nordbayern erreichten die Knaben B der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach bei der Endrunde am Wochenende ihr Ziel und schafften damit einen versöhnlichen Abschluss einer Saison, in der mit etwas mehr Glück auch die Qualifikation für den Pokal möglich gewesen wäre. Der Erfolg am Samstag in der heimischen Hochederhalle war nur zu Beginn der ersten Partie gegen den HTC Würzburg gefährdet, der sehr zäh verlief. Erst nach und nach kamen die 48er ins Spiel, konnten jedoch am Ende einen ungefährdeten 4:0-Sieg herausschießen. Gegen die HG Nürnberg 2 spielten die Turnerbuben von Anfang an gut und konzentriert und ließen nie Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Am Ende schlug ein hochverdientes 3:0 zu Buche.

Die Mädchen C waren am Wochenende gleich zweimal am Start. Die 2. Mannschaft hatte es am Samstag in Erlangen mit den Mannschaften des HC Schweinfurt, des Marktbreiter HC und des gastgebenden TBE zu tun. Während es gegen Marktbreit noch recht gut verlief und das Spiel nur knapp mit 1:2 verloren ging, kamen die Mädchen bei den anderen Spielen nie richtig zum Zuge und verloren diese deutlich. Besser machte es die 1. Mannschaft am Sonntag in Würzburg. Gegen die Bayreuther TS führten die Mädchen schnell mit 1:0. Doch ließ man sich durch eine Schiedsrichterentscheidung aus dem Konzept bringen und lag plötzlich mit 1:2 hinten. Energisch drängte die Mannschaft dann auf den Ausgleich, der auch in der letzten Minute durch ein Penalty-Tor gelang. Gegen den Würzburger HTC und die HG Nürnberg spielten die Mädchen konzentriert und überlegt und gewannen klar mit 4:2 und 3:0.

Auch bei den Knaben D waren beide Teams im Einsatz. Schwabach 1 dominierte seinen Spieltag am Samstag in Würzburg und fuhr zum Teil sehr hohe Siege ein: Gegen den Gastgeber HTCW stand es am Ende 7:1, gegen den Nürnberger HTC 6:1 und gegen die Spvgg Greuther Fürth 8:1. Lediglich gegen den TB Erlangen war es mit 4:2 etwas knapper. Die 2. Mannschaft hatte am Sonntag Heimrecht in der Jahnhalle und konnte immerhin einen 6:2-Erfolg über den HC Schweinfurt feiern. Vom Nürnberger HTC 3 trennten sich die 48er 1:1 unentschieden, während man dem NHTC 4 recht klar mit 1:4 unterlag. Eine knappe Niederlage gab es mit 1:2 gegen den TB Erlangen 2.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei