Nochmal Doppelspieltage für Damen und Herren (Vorschau 13./14.10.)

            SCHWABACH (ws) – Bevor es fast nahtlos vom Feld in die Halle geht, haben die beiden Oberligateams der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach am kommenden Wochenende jeweils noch einen Doppelspieltag zu bestreiten. Die Mädchen A nehmen an der Pokalmeisterschaft teil.

            Zwei schwierige Aufgaben warten auf die Schwabacher Herren, wobei die im Heimspiel am Samstag noch die etwas einfachere zu sein scheint. Zu Gast ist um 16.00 Uhr auf dem Platz an der Gutenbergstraße der Vizemeister der letzten Saison, die Spvgg Greuther Fürth. Die Kleeblättler konnten aus den ersten vier Spielen erst drei Punkte holen, während Schwabach doch schon zwei Siege verbuchte. Mit zehn Punkten belegt der Gastgeber der Turner für das Sonntagspiel, der ASV München, im Moment Rang zwei. Als Absteiger aus der 2. Regionalliga sind die Hauptstädter nicht nur am Sonntag Favorit, sondern auch ein heißer Kandidat für die Meisterschaft.

            Die 1. Damen müssen schon am Samstag in der Landeshauptstadt antreten, und zwar beim HCL RW München, der in der Tabelle einen Platz vor Schwabach liegt und mit sechs Punkten aus vier Spielen bisher eine ähnliche Bilanz wie die 48erinnen aufzuweisen hat (vier Zähler aus drei Spielen). Der wohl noch stärkere Gegner, der momentane Tabellenführer ESV München, gibt am Sonntag ab 12.00 Uhr seine Visitenkarte an der Gutenbergstraße ab. So werden sich die Schwabacherinnen strecken müssen, um am Wochenende Punkte zu sammeln.

            Die Bayerische Pokalmeisterschaft der Mädchen A findet am Samstag beim HC Wacker München statt. Der Gastgeber ist auch der Halbfinalgegner der 48erinnen am Vormittag. Das zweite Semifinale bestreiten der TSV Grünwald und die Bayreuther TS. Am Nachmittag finden Finale und Spiel um Platz drei statt. Als einzige Kindermannschaft sind die Mädchen C im Einsatz, die am Samstag beim Nürnberger HTC ihren letzten Spieltag bestreiten.