TV 48 Schwabach

Gemischte Bilanz (Bericht 14./15.07.18)

            SCHWABACH (ws) – Licht und Schatten wechselten sich am vergangenen Wochenende bei den Teams der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach ab.

        Mit einem verdienten 3:0-Erfolg im letzten Saisonspiel der 1. Verbandsliga Nord gehen die 2. Herren des TV48 Schwabach in die Sommerpause. Die Nachholpartie gegen die 3. Herren des Nürnberger HTC bot am Sonntagnachmittag über 70 Minuten unterhaltsames Hockey und spülte die 48er in der Endabrechnung auf den fünften Tabellenrang.

     Bei bestem Hockeywetter erwischten die Schwabacher einen Start nach Maß. Bereits in der 5. Minute brachte Elias Wiedemann sein Team mit 1:0 in Front. Auch im Anschluss blieben die Gastgeber die bessere Mannschaft. Defensiv stand Schwabach ebenso stabil und ließ nur wenige Gelegenheiten der Nürnberger zu. Wenn es einmal gefährlich wurde, war jedoch Johannes Stünzendörfer im Tor der 48er zur Stelle. In der 23. Minute erhöhte Moritz Kosmann verdientermaßen auf 2:0. Mit diesem Resultat gingen beide Teams auch in die Halbzeitpause.

     Zu Beginn des zweiten Abschnitts agierten die Schwabacher etwas fahriger und leisteten sich zu viele Fehler im Spielaufbau, wodurch Nürnberg weiterhin im Spiel blieb. So entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch, doch beide Mannschaften schafften es nicht, die Kugel im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. In der 58. Minute sollte dann jedoch die Vorentscheidung fallen. Uli Geier setzte sich im Nürnberger Schusskreis durch und traf zum 3:0. In den Schlussminuten passierte nichts mehr und so überholten die Schwabacher durch den Erfolg am letzten Spieltag die Teams aus Nürnberg und Fürth in der Tabelle und beenden die Saison auf einem respektablen fünften Rang in der Verbandsliga.

Da der Gast zu wenige Spielerinnen hatte, wurde das Heimspiel der weiblichen Jugend B am Sonntag gegen die SF Großgründlach auf dem ¾-Feld gespielt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auf der ungewohnten Spielfeldgröße entpuppten sich die 48erinnen rasch als das bessere Team. Allerdings spielten sie lange zu unkonzentriert und leichtsinnig, so dass die Überlegenheit nichts Zählbares einbrachte. Erst nach gut 20 Minuten konnte Mia Horstmann das längst überfällige 1:0 erzielen, was aber auch zugleich schon der Halbzeitstand war. Nach einer deutlichen Ansprache in der Pause wurde das Spiel von Schwabacher Seite besser und mit dem 2:0 durch Jaqueline Weber bei einer Kurzen Ecke war der Knoten geplatzt. Von nun an spielten die 48erinnen die Angriffe konsequenter zu Ende und kamen zu deutlich mehr Abschlüssen. Beim Stand von 3:0 bekam die SFG eine Ecke zugesprochen, deren Nachschuss im Tor landete. Dadurch wurde Schwabach aber endgültig wachgerüttelt und konnte das Ergebnis bis zum 7:1-Endstand hochschrauben.

            Auch im dritten Spiel der Bayerischen Runde waren die Knaben A chancenlos. Am Samstagnachmittag dominierte der Südzweite ASV München die Partie auf dem Schwabacher Kunstrasen eindeutig und fuhr einen klaren 7:0-Erfolg ein.

Am Sonntag durften die B-Knaben zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Fürth. Ziel war der vierte Sieg in Folge. Die Jungs taten sich zunächst keinen Gefallen, indem sie versuchten alles durch die Mitte zu spielen. Letztlich erspielte man sich doch die ein oder andere Chance. Benedikt Hirsch verwandelte eine Strafecke Mitte der ersten Halbzeit zum 1:0-Führungstreffer. In der zweiten Hälfte behielt man die Oberhand und ließ den Fürthern kaum eine Chance. Ben Schmidthammer vollendete einen Bilderbuchangriff zum 2:0, ehe Tobias Reuter nur Augenblicke später goldrichtig am langen Pfosten stand und ein Zuspiel von Felix Leupold einschob. Wenige Minuten vor Schluss verwandelte wieder Ben Schmidthammer eine kurze Ecke zum Endstand von 4:0. Damit schließen die 48er die Vorrundengruppe in der Verbandsliga mit Platz eins ab.

Die Mädchen B 1 hatten sich Hoffnungen gemacht, durch einen Erfolg gegen den TB Erlangen am Sonntag Platz drei in Nordbayern zu belegen. Doch leider konnte man die zwischenzeitliche 1:0-Führung nicht über die Zeit bringen, sondern fing sich nicht nur den Ausgleich, sondern sehr unglücklich sogar den Treffer zum 1:2-Endstand ein.

            Bei den Mädchen B 2 wird im Moment die Platzierungsrunde der Verbandsliga ausgetragen. Schwabach 2 spielte dabei am Sonntag gegen die SV Ahorn. Die Turnerinnen dominierten die Partie auf eigenem Platz und gewannen sie verdient mit 4:1. Damit fuhren sie ihren ersten Saisonsieg ein.

            Die Knaben D 1 hatten beim Heimspieltag am Samstag nach der Absage der HG Nürnberg nur zwei Gegner, gegen die sie jeweils zwei Partien austrugen. Dabei feierten die Turner gegen den TB Erlangen mit 4:2 und 3:2 zwei Siege, zogen jedoch gegen den HTC Würzburg zweimal den Kürzeren (2:4 und 1:3).

            Auch bei den Mädchen D 2 fehlte mit dem HC Schweinfurt ein Team, so dass nur drei Spiele zu bestreiten waren. Zum Auftakt gegen die Bayreuther TS 1 zeigten die Mädchen eine starke Leistung und führten lange mit 2:0. Zwar konnte der Gast noch verkürzen, doch mit großem kämpferischem Einsatz brachte man die Führung über die Runden. Mit demselben Ergebnis endete die Partie gegen die ältere Mannschaft Bayreuth 2, in der Schwabach wiederum spielerisch überzeugte und dem Gegner kaum Ballbesitz zugestand. Trotz tapferer Gegenwehr musste man sich im letzten Spiel dem TB Erlangen 1 geschlagen geben, dessen Team deutlich älter und erfahrener war. Insgesamt konnte man mit den überzeugenden Leistungen sehr zufrieden sein.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei