TV 48 Schwabach

Herren beenden Saison auf Rang 3 (Bericht 06.-08.07.18)

Die 1. Herren des TV48 Schwabach bestritten am vergangenen Samstag ihr letztes Spiel der Oberligasaison 2017/2018. Nach einer durchwachsenen Runde, die einer Achterbahnfahrt glich, beendeten die 48er die Saison mit einem 2:1(0:0)-Sieg über die HG Nürnberg 2. In der Endabrechnung blieb es nach 14 Begegnungen so beim dritten Tabellenrang für die Schwabacher. Die 2. Damen des TV48 Schwabach mussten dagegen eine knappe 0:1-Auswärtsniederlage bei TB Erlangen hinnehmen.

     Am letzten Spieltag der Oberligasaison wollten die 1. Herren der Hockeyabteilung nochmals einen Sieg landen und die bittere Pleite gegen das Tabellenschlusslicht Schweinfurt am vorangegangenen Spieltag wieder gut machen. Doch in den Anfangsminuten gegen die „Zweite“ der HG Nürnberg war den Schwabachern durchaus eine leichte Verunsicherung anzumerken. Immer wieder schlichen sich leichte Abspiel- und Aufbaufehler in das Spiel des TV48 ein und so bestimmten zunächst die Nürnberger die Begegnung. Gefährliche Schusskreisszenen blieben in den ersten 20 Minuten jedoch Mangelware. Erst zur Mitte der ersten Hälfte kamen auch die Schwabacher besser in die Partie. Im Angriffsviertel fehlte allerdings weiterhin die letzte Konsequenz und so blieb es beim torlosen Ergebnis zur Halbzeit.

     In den zweiten Abschnitt startete Schwabach mit mehr Mut und druckvoller. In der 43. Minute wurde man für den erhöhten Einsatz auch schon belohnt. Nick Distler fing einen schwachen Pass eines Nürnbergers ab, lief in den Schusskreis und traf zur 1:0-Führung. Die Gastgeber blieben nun am Drücker und bissiger in den Zweikämpfen. Zwar glich die HGN in der 50. Minute wie aus dem Nichts per Strafecke zum 1:1 aus, doch die Schwabacher ließen sich davon nicht aus dem Konzept bringen. In der Schlussphase erhöhte der TV48 nochmals die Schlagzahl und drängte auf den Siegtreffer. In der 63. Minute setzte Jugendspieler Tobias Haag zum Solo an, spielte mehrere Gegenspieler aus und traf überlegt zur 2:1-Führung, die auch bis zum Schlusspfiff halten sollte.

     Mit diesem Abschlusssieg beendet der TV48 die Saison zumindest mit einem Erfolgserlebnis. Mit 23 Zählern nach 14 Partien steht man am Ende auf dem dritten Tabellenrang hinter Rosenheim (38 Punkte) und Greuther Fürth (24). In der kurzen Sommerpause heißt es nun wieder Energie zu sammeln, um in der nächsten Saison besser abzuschneiden.

     Die 2. Damen mussten ebenfalls am Samstagmittag bei der Reserve des TB Erlangen antreten. Von Beginn an setzte man die Gastgeber trotz hoher Temperaturen und nur zweier Auswechselspielerinnen unter Druck. Im ersten Spielabschnitt erspielte sich Schwabach so ein deutliches Chancenplus, doch ein Treffer sprang dabei nicht heraus. Im Schwabacher Tor hielt auch Sarah Woroneck einige Male glänzend, doch kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gelang einer Erlangerin die 1:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel gaben sich die Gäste nicht auf und drängten weiter auf den Ausgleich. Doch an diesem Tag sollte die Kugel einfach nicht ins gegnerische Gehäuse. Nach 70 spannenden Minuten blieb es aus diesem Grund beim 1:0-Sieg für Erlangen, dennoch steht Schwabach auch nach dem 5. Spieltag weiterhin an der Spitze der 2. Verbandsliga.

Mit einem Sieg gegen den HC Schweinfurt hat die männliche Jugend A der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach das Ihrige für die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft getan. Nun heißt es abwarten, ob der Verfolger Nürnberger HTC in seinen noch ausstehenden Spielen an den Turnern vorbeiziehen kann.

Am Freitagabend trug die männliche Jugend A zuhause ihr letztes Vorrundenpiel gegen den HC Schweinfurt aus. Aufgrund von Startschwierigkeiten in den ersten zehn Minuten gerieten die 48er nach einer Unaufmerksamkeit in der Defensive mit 0:1 in Rückstand. Nach diesem Rückschlag wurde das Spiel der Schwabacher besser und man konnte sich einige Chancen erarbeiteten. Nach einiger Zeit kombinierten sich die Schwabacher mit wenigen Pässen in die gegnerische Hälfte und erzielten so den 1:1-Ausgleichstreffer durch Tobias Haag, mit dem man auch in die Halbzeitpause ging. Im zweiten Spielabschnitt wurde die Heimmannschaft dominanter und riss das Spiel an sich, leider kam wenig Zählbares heraus. Bis zehn Minuten vor Schluss rannte man gegen die Schweinfurter Defensive an, ehe erneut Tobias Haag den Ball eroberte, einen Sololauf durch die gesamte gegnerische Hintermannschaft startete und zum 2:1 einschob. Nach dem Führungstreffer verwaltete die Mannschaft den Vorsprung clever und brachte den Sieg über die Zeit.

Trotz eines Staus auf der Hinfahrt gingen die Knaben A am Samstag frohgemut ins Gastspiel beim ESV München. Lange Zeit hielt man auch gut mit, umso ärgerlicher war das unnötige 0:1 Mitte der ersten Halbzeit. Das war aber auch zugleich der Pausenstand. Leider begann die zweite Halbzeit recht ernüchternd, musste man doch gleich zwei Gegentore hinnehmen, bei denen aus Schwabacher Sicht Regelwidrigkeiten im Spiel waren. Leider ließen sich die Turner durch ihren Ärger über die Schiedsrichter die Lust am Spiel rauben, so dass man sich im Laufe der Partie noch zwei weitere Treffer einfing. Insgesamt fiel die Niederlage mit 0:5 dann doch deutlich zu hoch aus.

            Wie befürchtet hatten die Mädchen B 1 am Sonntag beim Nürnberger HTC 1 wenig zu melden. Der Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht, beherrschte die gesamte Partie und kam zu einem auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Erfolg.

            Erfolgreich waren hingegen die Mädchen C 1 beim ihrem Spieltag, der am Samstag auch beim NHTC ausgetragen wurde. Gegen zwei Mannschaften der Bayreuther TS gab es verdiente Siege (2:0 gegen die BTS 1 und 6:0 gegen die BTS 2), von der HG Nürnberg trennte man sich leistungsgerecht 0:0 unentschieden.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei