TV 48 Schwabach

Hockeydamen springen zum Abschluss auf Rang zwei (Bericht 02./03.06.18)

Am vergangenen Wochenende ging die Feldsaison 2017/18 für die 1. Damen der Hockeyabteilung des TV48 Schwabach bereits zu Ende. Erneut stand für die Schwabacherinnen ein Doppel-Spieltag auf dem Programm. Zwar musste man am Samstag eine deutliche 0:7-Niederlage beim Tabellenführer SC München 2016 hinnehmen, doch aufgrund eines 4:0-Erfolges am Sonntag gegen den ESV München schloss der TV48 die Oberliga-Saison auf einem guten zweiten Rang ab.

     Stark ersatzgeschwächt traten die Schwabacher Damen die Reise in die Landeshauptstadt zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer und bereits feststehenden Aufsteiger SC München 2016 an. Nur eine Auswechselspielerin stand Trainer Joakim Metscher bei sommerlichen Temperaturen zur Verfügung. So ergriffen die Münchnerinnen auch gleich von Beginn an die Initiative in der Begegnung. Die Schwabacherinnen wurden komplett in die eigene Hälfte gedrängt. Folgerichtig erzielte der SCM auch bereits in den ersten Minuten das 1:0. Die Gäste bekamen keinen Zugriff auf die Partie und kassierten bis zur Halbzeit noch zwei weitere Gegentreffer. Mit dem 0:3 war Schwabach sogar noch gut bedient, da die Gastgeber etliche gute Möglichkeiten ausließen.

     Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich nur wenig an den Spielanteilen. München blieb die bessere Mannschaft und die Schwabacherinnen zeigten sich nur sporadisch in der gegnerischen Hälfte. Bereits in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit erzielte der SCM das 4:0, was auch zeitgleich die endgültige Vorentscheidung sein sollte. Für die Gäste aus Schwabach ging es bis zum Schlusspfiff nur noch um Schadensbegrenzung. Am Ende der 70 Minuten gingen die Gastgeber mit einem deutlichen und auch in der Höhe verdienten 7:0-Sieg vom Platz.

     Schon am nächsten Tag bot sich den Schwabacher Damen im Heimspiel gegen den ESV München nicht nur die Gelegenheit auf Wiedergutmachung, sondern auch mit einem Sieg auf Rang zwei der Oberliga-Tabelle vorzurücken. Gleich von Beginn an wirkte das Schwabacher Spiel engagierter und konzentrierter als noch am Vortag. In der 5. Minute erzielte Judith Steiner per Strafecke die frühe 1:0-Führung. Auch nach dem Treffer blieben die Gastgeber am Drücker, ohne jedoch richtig gefährlich vor das ESV-Gehäuse zu kommen. Doch auch der Gegner aus München schaffte es nicht, die Kugel im Schwabacher Tor unter zu bringen und so gingen beide Mannschaften mit dem knappen Spielstand in die Halbzeitpause.

     Im zweiten Abschnitt gelang es Schwabach wieder, das Geschehen unter Kontrolle zu bringen. Der TV48 baute das Spiel nun clever auf und leistete sich weniger Fehler als noch in der ersten Halbzeit. Tea Damjanovic belohnte ihr Team in der 47. Minute mit dem 2:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Stefanie Gehr sogar auf 3:0. Der ESV gab sich jedoch nicht auf und erspielte sich in den folgenden Minuten drei Strafecken, die allerdings allesamt nichts einbrachten. Kurz vor dem Ende stellte Curly Kiss mit ihrem ersten Damentor den Endstand zum 4:0 her.

     Durch diesen Erfolg kletterten die Schwabacherinnen auf einen guten zweiten Platz in der Oberliga-Tabelle. Der Rückstand auf den Aufsteiger vom SCM betrug nach 14 Saisonspielen dennoch satte zwölf Punkte. Für die Schwabacher Hockeydamen steht jetzt erst einmal eine lange Sommerpause an und zum Hinrundenstart der neuen Saison im kommenden September zählt man definitiv wieder zu den Aufstiegsaspiranten.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei