TV 48 Schwabach

wJB - Platz vier in Bayern (Bericht 03.02.18)

            SCHWABACH (ws) – Für die weibliche Jugend B der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach war bereits die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft ein großer Erfolg. Beim Turnier am Samstag in Nürnberg konnte man keine Überraschung mehr hinzufügen, sondern verlor alle drei Spiele und musste sich mit dem vierten Platz begnügen.wjb BM

Wieder war das Schwabacher Team krankheitsbedingt geschwächt, da mit Franziska Schwarz eine wichtige Spielerin ausfiel. Im Auftaktspiel gegen den nordbayerischen Meister HG Nürnberg verschliefen die 48erinnen die ersten Minuten und wurden dafür gleich mit zwei Gegentreffern bestraft. Dies wirkte wie ein Weckruf, die Schwabacherinnen spielten jetzt sehr konzentriert und motiviert. Alle weiteren Chancen der Nürnbergerinnen wurden vereitelt, wobei sich Torhüterin Lara Bogner besonders auszeichnete. Auch eine Reihe eigener Chancen konnte man insbesondere in der zweiten Halbzeit erspielen, jedoch ebenfalls ohne Torerfolg, so dass es bis zum Ende beim 0:2 blieb.

            Gegen den südbayerischen Meister (und amtierenden deutschen Feldmeister) ESV München hatte man kaum eine Chance, da er spielerisch klar besser war. Allerdings machte man es dem Gegner auch sehr leicht, da man wieder sehr unkonzentriert startete und so schon zur Pause mit 0:4 hinten lag. Nach dem Seitenwechsel wurde es nicht viel besser, die 48erinnen kassierten vier weitere Treffer und konnten ihre eigenen (wenigen) Chancen nicht nutzen.

            Zuletzt trat man gegen den späteren Meister Münchner SC an und das Spiel verlief ähnlich wie die ersten beiden, sprich der Gegner konnte wieder früh in Führung gehen. Defensiv steigerten sich die Turnerinnen im Laufe der ersten Halbzeit, so dass es zur Pause nur 0:2 stand. Nach dem Seitenwechsel gab es auch nach vorne gute Szenen und eine Reihe vielversprechender Chancen, die aber alle nicht genutzt wurden. Auf der anderen Seite machte auch der MSC weiter Druck und erzielte noch einen Treffer zum 0:3-Endstand. Ohne die Schwächephasen zu Beginn der Spiele wäre insgesamt sicher mehr drin gewesen als der vierte Platz, verkaufte man sich doch in den übrigen Phasen weitgehend sehr gut.

Es spielten: Alissa Herzog, Anna Fischer, Christin Schöne, Jaqueline Weber, Lara Bogner, Lea Schmidt, Nele Wackersreuther, Sabrina Knappke, Selina Streb und Sofia Herzog.

            Einen starken Spieltag legten die Knaben C in Nürnberg hin. Zum Auftakt zeigten sie gegen den Nürnberger HTC 1 eine sehr gute, konzentrierte Leistung, erspielten sich zahlreiche Chancen und gewannen hochverdient mit 2:0. Auch gegen die Reserve der Nürnberger dominierte man das Spiel und führte bald 2:0. Nachdem der NHTC mit seiner ersten Chance den Anschlusstreffer erzielt hatte, ließen die 48er postwendend ein weiteres Tor zum 3:1-Endstand folgen. Der dritte Gegner, der TB Erlangen, war zugleich der stärkste. Es trafen zwei taktisch sehr gut eingestellte Teams aufeinander, die sich ein sehenswertes Match lieferten. Die 48er gingen in Führung, mussten jedoch etwas unglücklich den Ausgleich hinnehmen. Doch sie schlugen mit dem 2:1 zurück und brachten diesen Vorsprung über die Runden, was den ersten Sieg gegen den TBE bedeutete.

Krankheitsbedingt gab es für die Mädchen D 1 am Samstag in Erlangen leider nichts zu holen. Ersatzgeschwächt verloren die Mädchen ihr erstes Spiel gegen den HTC Würzburg klar mit 0:6. Nachdem sich die 48erinnen auf die veränderte Aufstellung eingestellt hatten, verteidigten sie besser gegen die anderen Mannschaften. Nur das Torschießen gelang weiterhin nicht. So verlor man knapp gegen die HG Nürnberg und den TB Erlangen.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei