TV 48 Schwabach

Hallenturnier: 34. Auflage (Vorschau 04./05.12.)

            SCHWABACH (ws) – Seit 1984 findet es ununterbrochen jedes Jahr Anfang November statt und gehört damit zu den traditionsreichsten Sportveranstaltungen unserer Region, das Hallenhockeyturnier des TV 1848 Schwabach für Damen und Herren um den Wanderpokal der Stadt Schwabach. An diesem Wochenende ist es wieder soweit: Zwölf Herren- und acht Damenteams bieten in der vereinseigenen Jahn- und der städtischen Hans-Hochederhalle spannenden, hochklassigen Hockeysport.

            Wie schon im Vorjahr, so wird auch dieses Mal neben den aktuellen Mannschaften des TV 1848 ein „Nostalgieteam“ antreten. Unter dem Namen „Allstars TV 1848“ haben sich wieder Spieler zusammengefunden, die Anfang der 90er Jahre unter dem Trainerehepaar Hentschel als Knaben C und B in Schwabach ihre hockeytechnische Grundausbildung erhielten und später in verschiedensten Vereinen des Landes Erfolge feierten. Unter anderem werden die beiden Söhne Hentschel dabei sein, der eine (Oliver) 2006 Weltmeister, der andere (Tobias) 1999 Europameister. Spielplanmacher Marc Trautvetter hat das Team dieses Mal in dieselbe Gruppe gegeben wie die aktuelle erste Mannschaft der 48er, so dass es zur besten Spielzeit am Samstag um 18.05 Uhr in der Hochederhalle zum „Showdown“ zwischen alt und jung kommt. Ein Leckerbissen für alle Sportinteressierten, für die der Eintritt, wie insgesamt an beiden Tagen, frei ist.

            Besonders beliebt ist das Schwabacher Turnier bei den Gastmannschaften wegen der Spielzeit von 2x25 Minuten (in der Vorrunde) bzw. 2x20 Minuten (Endrunde), die fast so lange ist wie bei den Pflichtspielen. Dementsprechend müssen die Vorrundenspiele am Samstag schon um 10.45 Uhr beginnen und dauern an diesem Tag bis 20.00 Uhr, am Sonntag geht es um 09.15 Uhr weiter. Schwabachs 1. Herrenmannschaft hat es dabei noch mit dem HC Bad Kreuznach (Sa., 11.40 Uhr, Jahn) und dem HTC Neunkirchen (So., 12.55 Uhr, Hocheder) zu tun, die „Allstars“ treten gegen Neunkirchen am Samstag (13.30 Uhr Hocheder) und gegen Bad Kreuznach am Sonntag (12.55 Uhr Jahn) an.

            In der Gruppe B spielt die Reserve der Turner gleich zum Auftakt am Samstag um 10.45 Uhr gegen den HC 1901 Leipzig (Jahn), um 16.15 Uhr folgt die Partie gegen den HTC Würzburg (Hocheder). Am Sonntag hat es das Team um 10.10 Uhr (Hocheder) mit TJ Pilzen Lidice aus Tschechien zu tun. Auch in der dritten Gruppe wirkt mit dem HC 1970 Bolovec ein tschechisches Team mit, daneben treten dort der Nürnberger HTC, der HC Speyer und der SB Rosenheim an.

            Schwabachs Damen haben es in Gruppe 1 zuerst mit Motor Meerane zu tun (Sa., 13.30 Uhr Jahn), es folgt die Auseinandersetzung mit dem Vorjahresgewinner SC Charlottenburg (17.10 Uhr, Hocheder). Letzter Gruppengegner ist am Sonntag um 11.05 Uhr der TuS Obermenzing (Hocheder). Die zweite Gruppe bei den Damen bilden der HC Heidelberg, der Wiener Athletik Club, der HTC Würzburg und der HTC Neunkirchen.

            Ab 13.50 Uhr am Sonntag finden in beiden Hallen die Halbfinals statt, für die sich bei den Damen jeweils die beiden Gruppenersten, die dann überkreuz spielen, qualifizieren, bei den Herren die drei Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite. Um 15.25 Uhr steigt in der Hochederhalle das Endspiel der Damen, um 16.15 das Finale der Herren. Jeweils gleich im Anschluss findet die Siegerehrung statt, mit der die 34. Auflage des Turniers ihren krönenden Abschluss finden wird.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei