TV 48 Schwabach

Gute Leistungen gegen übermächtige Gegner (28./29.10.17)

     Die Damen und Herren der Hockeyabteilung des TV48 Schwabach waren am vergangenen Wochenende beim 4. Rossknecht Hockeycup des HC Ludwigsburg zu Gast. Die beiden Schwabacher Oberliga-Teams schlugen sich bei dem Vorbereitungsturnier auf die Hallensaison gegen höherklassige Gegner wacker und landeten sogar Siege. In der Endabrechnung standen zwar „nur“ ein fünfter und ein achter Platz zu Buche, trotzdem kann man mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein.

     Die Damen des TV48 Schwabach spielten in einer Gruppe mit den Regionalligisten des Bietigheimer HTC, dem TSV Schott Mainz und dem TB Erlangen. Obwohl man stark ersatzgeschwächt nach Ludwigsburg gefahren war, konnte man bereits im Auftaktspiel gegen Bietigheim erkennen, dass die Schwabacherinnen die kurze Vorbereitungszeit auf die Hallensaison seit dem letzten Spiel der Feldrunde gut genutzt hatten. Durch zwei Strafeckentore von Alexandra Schwarz stand es am Ende 2:2 unentschieden. Auch im zweiten Spiel gegen die Damen des TSV Schott Mainz hielt man gut mit und wieder trotzte man dem Gegner ein 2:2 ab. Im letzten Spiel des Tages und der Gruppenphase ging es gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten TB Erlangen, der in der vergangenen Hallensaison den Aufstieg in die 2. Regionalliga schaffte. Auch hier stand es nach der Spielzeit von 30 Minuten 2:2, was für die Schwabacherinnen den 3. Platz in ihrer Gruppe bedeutete.

     Am Sonntagmorgen folgte das Spiel gegen den Viertplatzierten aus der zweiten Gruppe. Gegen den TV Alzey gewannen die Damen des TV48 Schwabach deutlich mit 6:1. Durch diesen Sieg qualifizierte man sich für das Spiel um Platz 5, welches wieder gegen den TB Erlangen ausgetragen wurde. Nach einem harten Kampf behielten die Schwabacher Damen am Ende mit einem 1:0 die Oberhand und sicherten sich einen respektablen fünften Platz beim diesjährigen Rossknecht Cup.

     Noch ein wenig stärker war das Starterfeld im Herrenbereich. Mit dem Bundesligisten und Gastgeber HC Ludwigsburg, dem mehrmaligen Schweizer Meister HC Rotweiss Wettingen und dem Regionalligisten TSV Schott Mainz erwischten die Schwabacher auch noch die bessere der beiden Gruppen. In der Auftaktbegegnung gegen die Gastgeber aus Ludwigsburg hielt man dennoch gut mit, konnte durch Jan-Lasse Sappelt sogar das zwischenzeitliche 1:1 erzielen. Am Ende setzte sich allerdings die individuelle Stärke der Ludwigsburger durch und so stand es nach 30 Minuten 2:5 aus Schwabacher Sicht. Gegen Wettingen war man von Beginn an chancenlos und um Schadensbegrenzung bemüht. Mit der 3:7-Niederlage konnte man nach Abpfiff der Partie durchaus gut leben, da man sich trotz Dauerdruck der Schweizer recht ordentlich aus der Affäre gezogen hat. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den TSV Schott Mainz. Schwabach stand in der kompletten Begegnung defensiv stabil und setzte auch offensiv immer wieder Akzente. Der Regionalligist aus Mainz fand kein Mittel gegen die Taktik und so gewann man am Ende verdient mit 4:1.

     Der erste Gegner am Sonntagmorgen war der Feudenheimer HC. Wieder überzeugten die Schwabacher durch Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit. Teilweise führte man die Begegnung sogar an. In den Schlussminuten ging dem Oberligisten jedoch etwas die Luft aus und so gewann der Feudenheimer HC knapp mit 5:3. Im letzten Spiel des Wochenendes, dem Spiel um Platz 7, hieß der Gegner erneut Mainz. An diesem Tag geriet man allerdings recht schnell mit 0:2 in Rückstand. Zwar waren die Schwabacher um den Anschluss bemüht, doch es fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Zweimal kam auch noch Pech hinzu, als Daniel D'Angelo und Nick Distler nur den Pfosten trafen. Am Ende der Partie stand es 3:0 für den TSV Schott Mainz und den Schwabachern blieb nur der achte Platz in diesem hochkarätig besetzten Turnier. Mit den gezeigten Leistungen kann man jedoch mehr als zufrieden sein.

     Am nächsten Wochenende geht es für die Damen und Herren bereits weiter. Beim eigenen Vorbereitungsturnier soll an die guten Leistungen angeknüpft werden, doch auch hier wird die Konkurrenz hart sein. Internationale Mannschaften, wie die tschechischen Vertreter Pilzen Litice und der HC 1970 Bolovec oder der Athletik Club aus Wien werden wieder den Weg nach Schwabach antreten, um am Ende den Turniersieg zu feiern.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei