TV 48 Schwabach

Ein fast perfektes Wochenende (Bericht 29./30.04.17)

     Die Hockeyabteilung des TV48 Schwabach hatte gleich zu Beginn der Feldsaison-Rückrunde ein volles Programm. Während die Herrenmannschaft beide Spiele des Wochenendes gewinnen konnte, mussten sich die Damen mit einem Sieg und einer Niederlage zufrieden geben. Auch der Reserve der Herren gelang ein Auftaktsieg.

     Nach langer und harter Vorbereitung starteten die Herren des TV48 Schwabach am vergangenen Wochenende mit einem Heimspiel in die Rückrunde der Feldsaison. Im Samstagsspiel gegen die Spvgg Greuther Fürth dominierten die Schwabacher das Geschehen von Beginn an und setzten den Gegner früh unter Druck. Zwar sprang in den ersten Minuten nichts Zählbares heraus, doch die starke Defensive der Gastgeber ließ ihrerseits absolut nichts anbrennen. In der 15. Minute sollten die Schwabacher dann für ihren großen Aufwand belohnt werden. Nils Hitzinger spielte einen schönen Pass über das halbe Spielfeld zu Daniel D'Angelo, der den gegnerischen Torhüter umkurvte und zum 1:0 einschoss. Nur wenige Augenblicke später wurde D'Angelo von Nick Distler bedient und erhöhte den Spielstand auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

     In der Anfangsphase des zweiten Spielabschnittes waren es die Gäste aus Fürth, die den besseren Start erwischten. Zwar konnte Niklas Hübschmann im Tor der Schwabacher erste Chancen noch abwehren, aber in der 41. Minute war auch er machtlos, als ein Fürther Spieler eine Unachtsamkeit in der Defensive nutzte und die Kugel zum 2:1-Anschlusstreffer einschoss. Nach diesem Gegentor übernahmen die Schwabacher wieder die Initiative auf dem Platz, erspielten sich Chance um Chance, ließen im Abschluss jedoch die letzte Konsequenz vermissen. Ein Treffer von Marc Trautvetter nach einer Strafecke wurde zu Recht nicht anerkannt und so sollte eine hektische Schlussphase folgen. Zuerst konnten die Schwabacher jedoch eine kurze Überzahl aufgrund einer Zeitstrafe gegen einen Fürther Spieler nicht nutzen und kurz vor dem Ende überstanden die Gastgeber auch eine eigene Zwei-Mann-Unterzahl gegen anrennende Fürther schadlos. So blieb es beim hochverdienten 2:1-Sieg und den ersten drei Punkten in der Rückrunde.

     Auch am Sonntagmorgen im Auswärtsspiel beim TSV Grünwald gelang den Schwabachern der bessere Start in die Partie. Aber wie schon am Vortag ließen die Gäste ihre gut herausgespielten Chancen liegen. Grünwald dagegen nutzte die erste Chance und ging per Strafecke mit 1:0 in Führung. Nachdem man zehn Minuten und eine Auszeit benötigte, um den Schock zu verdauen, zog man das Tempo zum Ende der Halbzeit wieder an und drückte auf den Ausgleichstreffer. In der 25. Minute fand ein langer Ball von Marc Trautvetter, Nick Distler im gegnerischen Kreis, der den Torhüter umspielte und das 1:1 erzielte. Nur ein paar Augenblicke später traf Nils Hitzinger nach einem starken Solo sogar zum 2:1-Führungstreffer.

     Nach dem Seitenwechsel schafften es die Gastgeber den Druck auf die Schwabacher Hintermannschaft zu erhöhen. Noch dazu schlichen sich in das Aufbauspiel der Gäste Unkonzentriertheiten ein, durch die sich Grünwald einige Möglichkeiten auf den Ausgleich erspielte. Diese brachten jedoch allesamt nichts ein und so konnte Tim Distler Mitte der zweiten Halbzeit nach einem Konter das vorentscheidende 3:1 erzielen. Diesem Tor hatten die Grünwalder nichts mehr entgegen zu setzen und so blieb es beim hart umkämpften 3:1-Auswärtssieg. Schon am nächsten Wochenende muss man erneut in München antreten. Dann beim derzeitigen Spitzenreiter Münchner SC.

     Den Spitzenreiter der Oberliga hatten am Samstag auch die Damen des TV48 Schwabach zu Gast. Zwar hielt man 70 Minuten tapfer dagegen, musste sich dem HC Wacker München am Ende allerdings mit 0:2 geschlagen geben. Beide Teams waren von Beginn an auf eine stabile Defensive bedacht, so dass sich in der Anfangsphase keine Mannschaft gute Gelegenheiten erspielen konnte. Durch eine Strafecke erzielte München in der 18. Minute jedoch den 1:0-Führungstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es nach 35 Minuten auch in die Halbzeitpause.

     Nach dem Seitenwechsel erkämpften sich die Gastgeberinnen ihrerseits zwei Strafecken, die allerdings nichts einbrachten. Danach ergriff Wacker München wieder das Kommando und erhöhte in der 52. Minute auf 2:0. Zwar gab sich Schwabach nicht auf, klare Torchancen sprangen bis zum Ende der Partie aber nicht mehr heraus und so blieb es bei der verdienten Heimniederlage.

     In der Begegnung am Sonntagmittag war wieder ein Münchner Verein zu Gast. Dieses Mal das Tabellenschlusslicht, die zweite Mannschaft von TuS Obermenzing. Bereits in den ersten Minuten erspielte sich Schwabach etliche gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen, scheiterte jedoch immer wieder an der Münchner Defensive. In der 14. Minute war diese aber auch machtlos, als Victoria Vockentanz nach einer Strafecke das 1:0 erzielte. Die Gastgeberinnen blieben das überlegene Team und Tea Damjanovic erhöhte erst auf 2:0 und kurze Zeit später nach einem tollen Spielzug auf 3:0. Kurz vor der Pause verwandelte Anne Sellmann einen Siebenmeter sogar noch zum 4:0.

     Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Schwabach setzte den Gegner früh unter Druck und erspielte sich weitere Torchancen, die allerdings nichts einbrachten. Auch drei Strafecken blieben in der zweiten Halbzeit ungenutzt und so musste man kurz vor dem Ende der Partie noch das 4:1 der Münchnerinnen hinnehmen. Durch den hochverdienten Sieg kletterten die Schwabacherinnen auf den vierten Platz der Oberliga und schon am nächsten Wochenende soll im Auswärtsspiel beim ESV München der nächste „Dreier“ geholt werden.

     Ebenfalls am Sonntag bestritten die 2. Herren ihren Rückrunden-Auftakt. Das Heimspiel gegen TB Erlangen war vor allem in der ersten Hälfte ein offener Schlagabtausch. Doch es blieb bis kurz vor Ende der Halbzeit beim 0:0. Durch eine Strafecke gelang den Schwabachern jedoch noch der 1:0-Führungstreffer. Im zweiten Spielabschnitt erspielten sich die Gastgeber etliche Chancen auf das 2:0, konnten diese allerdings nicht verwerten und so blieb es beim knappen, aber verdienten Heimsieg.

 

             Da das angesetzte Spiel der männlichen Jugend B beim HTC Würzburg kurzfristig abgesagt und auf Juli verschoben wurde, waren zum Punktspielauftakt in der Feldsaison 2017 am vergangenen Wochenende bei der Hockeyjugend des TV 1848 Schwabach nur fünf Mannschaften im Einsatz.

            Die Mädchen B 1 traten am Sonntag beim Nürnberger HTC an. Nach einem vorsichtigen Abtasten in der Anfangsphase gelang den Gastgebern in der zehnten Minute nach einem Getümmel im Schwabacher Schusskreis die Führung. Die 48erinnen reagierten richtig und setzten den NHTC unter Druck; immer wieder kamen sie gefährlich über rechts in den gegnerischen Kreis. Nele D‘Angelo eroberte in der 18. Minute den Ball, drang in den Kreis ein und erzielte mit einem beherzten Schuss den 1:1-Ausgleich, der zugleich den Halbzeitstand darstellte. Nach dem Seitenwechsel zeichnete sich Jana Wawarta im Schwabacher Tor mehrfach bei guten Nürnberger Chancen aus. Auf der anderen Seite vergaben die 48erinnen drei Kurze Ecken. Dies rächte sich acht Minuten vor Schluss, als der Gastgeber erneut in Führung ging, was umso ärgerlicher war, da zuvor aus Schwabacher Sicht ein Regelverstoß der Nürnbergerinnen vorlag. Leider hatte die Schlussoffensive der Turnerinnen keinen Erfolg, so dass das bittere 1:2 bis zum Ende Bestand hatte.

            Ebenfalls am Sonntag waren die Knaben B in Würzburg zu Gast. Mit nur einem Auswechselspieler angereist, gerieten die Turner von Anfang an unter Druck. Würzburg unterband konsequent ein geordnetes Schwabacher Aufbauspiel, fingen die Kugel früh ab und starteten Gegenangriffe. Die 48er hielten mit großem Einsatz dagegen und die Würzburger Stürmer scheiterten immer wieder am hervorragend aufgelegten Schwabacher Torwart, der sich erst kurz vor der Pause geschlagen geben musste. Im zweiten Durchgang fand Schwabach besser ins Spiel, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. So ging das Spiel knapp mit 0:1 verloren.

            Am Samstag waren drei Kindermannschaften im Einsatz. Die Knaben C überzeugten in Würzburg vor allem im ersten Spiel gegen den Nürnberger HTC 1, in dem sie aus sieben Chancen vier Treffer machten. Allerdings kassierte man auch bei den nur zwei Gegenangriffen Tore, so dass die Partie mit 4:2 endete. Gegen den TB Erlangen konnten die 48er nur bis zur Pause überzeugen, als es 3:3 stand: Alle drei Schwabacher Tore waren schön herausgespielt. Hinten fehlte es aber an Zuordnung, so dass man sich nach der zweiten Hälfte mit 3:6 geschlagen geben musste. Dass die Laufbereitschaft und der Einsatzwille nachließen, war auch der Grund für die abschließende 1:2-Niederlage gegen den Nürnberger HTC 2, bei der der einzige Schwabacher Treffer nur aufgrund einer schönen Einzelleistung zustande kam.

            Die Knaben D 2 trafen bei ihrem Heimspieltag zunächst auf die HG Nürnberg 2. Man ging zwar rasch mit 1:0 in Führung, schaltete aber zu früh zurück, so dass der Gast mit drei Treffern das Spiel zu seinen Gunsten drehen konnte. Nach einer erfolglosen Schlussoffensive musste man sich also 1:3 geschlagen geben. Die zweite Partie gegen den TB Erlangen war das beste Spiel der Turner an diesem Tag und ging daher auch völlig verdient mit 5:2 an den TV 48. Zum Schluss ging es noch einmal gegen die HGN und man musste sich wieder geschlagen geben, diesmal mit 2:3 nur noch etwas knapper. Insgesamt sind die Leistungen dennoch sehr anerkennenswert, haben doch viele Jungs an diesem Wochenende ihre ersten Punktspiele bestritten.

            Am Verbandligaspieltag der Mädchen C beim Nürnberger HTC nahm Schwabachs dritte Mannschaft teil. Die Mädchen konnten zwar in den drei Spielen recht gut mithalten, kamen aber zu keinem Torerfolg. So gab es drei knappe Niederlagen, und zwar jeweils mit 0:1 gegen den Spvgg Greuther Fürth und den TB Erlangen 2 und mit 0:2 gegen den NHTC 3.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei