TV 48 Schwabach

Mädchenteams auf Vorbereitungsturnieren (Bericht 22./23.04.17)

SCHWABACH (ws) – Mit Mittelfeldplätzen kehrten die drei Jugendmannschaften der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach, die am vergangenen Wochenende an Freundschaftsturnieren teilnahmen, zurück.

Die weibliche Jugend B und die Mädchen A waren zusammen beim Volksbank-Cup des HC Heidelberg und belegten dort jeweils Platz fünf. Die älteren Mädchen zeigten in den fünf Partien gegen den HC Heidelberg, den Limburger HC, den Dürkheimer HC, die TG Frankenthal und die Spvgg Greuther Fürth eine durchwegs aufsteigende Tendenz und setzten sie Spieltaktik immer besser um. Mit dem Toreschießen klappte es aber leider (noch) nicht so gut, so dass man sich des Öfteren knapp geschlagen geben musste, auch wenn man mehr oder zumindest gleich viel Spielanteile hatte. So reichte es zwar nicht für einen Spitzenplatz, aber das Team ist sichtlich zu einer Mannschaft zusammen gewachsen und kann so optimistisch in die Pflichtrunde starten.

Den A-Mädchen merkte man in ihrem Auftaktspiel gegen den Limburger HC an, dass die Mannschaft noch keine Spielpraxis hatte, und so mussten sie sich mit 0:1 geschlagen geben. Gegen den SC Frankfurt 80 spielten die 48erinnen schon deutlich strukturierter und entschieden die Partie durch zwei Treffer von Sofia Herzog verdient für sich. Im letzten Samstagsspiel baute der Kreuznacher HC mächtig Druck gegen den Schwabacher Schusskreis auf, dem die Turnerabwehr in einem entscheidenden Moment nicht gewachsen war, so dass man mit 0:1 den Kürzeren zog.

Am Montagmorgen musste man zu nachtschlafender Zeit (08.00 Uhr!) gegen den Gastgeber antreten, der auch noch nicht fitter war als der TV 48. So waren in einem ausgeglichenen Spiel Torchancen Mangelware und man trennte sich verdientermaßen torlos 0:0. Zum Abschluss gab es gegen die TG Frankenthal noch eine knappe 0:1-Niederlage, die zum Teil der Tatsache verdankt war, dass Schwabach einige neue Varianten im Spiel ausprobierte, die noch nicht alle klappten.

            Die Mädchen B waren beim traditionsreichen Drumbo-Cup des TB Erlangen zu Gast. Gleich im Auftaktspiel traf man auf den Gastgeber und war klar spielbestimmend. Doch trotz zahlreicher Torchancen wollte kein Treffer gelingen, so dass man sich mit einem 0:0 begnügen musste. Gegen den HC Suebia Aalen geriet man nach einem Fehler im Spielaufbau nach zwei Minuten in Rückstand. Danach übernahmen die 48erinnen zwar das Kommando, vergaben aber wieder Torchancen. Erst drei Minuten vor Schluss gelang Nele d’Angelo der verdiente Ausgleich. Im letzten Samstagsspiel gegen den Pokalverteidiger Hanauer THC zeigten die 48erinnen ihre kämpferisch stärkste Leistung. Nach der Schwabacher Führung durch eine von Mia Horstmann verwandelte Kurze Ecke drückten die Hessinnen vehement auf den Ausgleich. Torhüterin Jana Wawarta konnte sich mehrfach durch Paraden auszeichnen, war aber kurz vor Schluss bei einer Hanauer Ecke machtlos, so dass man sich 1:1 unentschieden trennte.

Am Sonntagmorgen kamen die Mädchen des jüngeren Jahrgangs zu ihrem ersten Einsatz auf dem Dreiviertelfeld. Auch wenn man sich im letzten Vorrundenspiel gegen Bonn knapp mit 0:1 geschlagen geben musste, machten die „Kleinen“ ihren Job dabei schon sehr gut. Im Spiel um Platz fünf traf man auf die Spvgg Greuther Fürth. Lange Zeit konnte die Schwabacher Abwehr die Fürther Angriffsbemühungen zunichtemachen, doch kassierte man in den letzten Minuten noch zwei Eckentreffer. Mit Platz sechs war man dennoch nicht unzufrieden, da die Leistung schon recht ordentlich war.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei