TV 48 Schwabach

Knaben A erreichen Platz 2 beim Pokal (Bericht 11./12.02.17)

            SCHWABACH (ws) – Mit einer guten Leistung und einem erfreulichen zweiten Platz im Bayerischen Pokal schlossen die A-Knaben der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach am vergangenen Wochenende die Hallensaison ab.

            Die Pokalmeisterschaft der Knaben A fand am Samstag in der Nürnberger Siedlerhalle statt. Die Schwabacher trafen als Nord 3 zum Auftakt auf den fränkischen Rivalen TB Erlangen (Nord 4). Die frühe Führung der Erlanger glich Rafael Grimm nach wenigen Minuten durch einen Eckentreffer aus. Der Gegner drückte stark gegen das Schwabacher Tor, das Keeper Mathias Degenhart aber bravourös verteidigte. Einen der wenigen Gegenangriffe in dieser Phase konnte der jüngste Schwabacher Spieler Dominik Loy überraschend zur 2:1-Führung nutzen, die zugleich der Pausenstand war. Nach dem Seitenwechsel dominierten die 48er die Partie. Es dauerte jedoch bis kurz vor Schluss, ehe Levin Vaas mit seinem Tor zum 3:1 alles klar machte. Im zweiten Spiel traf man auf den HC Wacker München (Süd 4) und beherrschte den Gegner von Anfang an. Patrick Braun (2), Levin Vaas und Rafael Grimm brachten ihr Team schon bis zur Pause verdient mit 4:0 in Führung. Als man es nach dem Seitenwechsel etwas ruhiger angehen ließ, kassierte man zwar prompt das 1:4, doch Patrick Braun erhöhte danach mit zwei Toren auf 6:1. Das zweite Münchner Tor kurz vor Schluss war dann nur noch Ergebniskosmetik.

            Die letzte Partie gegen den ESV München (Süd 3) war ein echtes Endspiel der Pokalmeisterschaft, weil auch der Gegner die beiden ersten Partien gewonnen hatte. Unmittelbar nach dem Anpfiff machten die Jungs aus der Landeshauptstadt mit dem 1:0 deutlich, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Zwar gelangen den Turnern in der Folgezeit einige gute Spielzüge, doch brachten diese gegen die körperlich überlegenen Gegner nichts ein. Nach dem Seitenwechsel machte der ESV enormen Druck und baute seine Führung bis auf 4:0 aus. Kurz vor Spielschluss gelang Raffael Grimm immerhin noch der Ehrentreffer. Trotz dieser Niederlage freuten sich die A-Knaben über ihre guten spielerischen Leistungen sowie ihren zweiten Platz im bayerischen Pokalfinale.

            Ihren letzten Spieltag in dieser Saison bestritten die Mädchen A 2 am Sonntag in Fürth. Im Auftaktspiel gegen die gastgebende Spielvereinigung verschliefen die Turnermädchen die erste Halbzeit komplett und konnten sich bei ihrer Torhüterin Amy Breden bedanken, dass sie zur Pause nur 0:1 hinten lagen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der 48erinnen besser und sie konnten sich auch einige Chancen erarbeiten, u.a. zwei Strafecken. Während dabei leider nichts heraussprang, nutzte Fürth eine seiner wenigen Chancen in Runde zwei zum entscheidenden 2:0. Gegen den HTC Würzburg 2 waren die 48erinnen das bessere Team. Sie konnten sich von Anfang an viele Kreisszenen herausarbeiten, die jedoch kaum zu zwingenden Chancen führten. Die wenigen Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Nach dem Seitenwechsel hatte man eine hektische Schwächephase zu überstehen, und als man gegen Ende noch zu einigen hochkarätigen Chancen kam, ging die Kugel wieder jeweils daneben, so dass es beim torlosen Remis blieb. Damit sind die 48erinnen auf den zweiten Platz der Verbandsliga zurückgefallen.

            In Bayreuth schlossen am Samstag die Mädchen B 2 ihre Verbandsligasaison ab. Da viele B-Mädchen wegen Krankheit hatten absagen müssen, kamen einige C-Mädchen zu ihrem ersten Einsatz bei den „Großen“ und machten ihre Sache dabei sehr gut. Im ersten Spiel gegen den TB Erlangen 1 konnte sich das Team ein verdientes 2:2-Remis erkämpfen. Nach nur zehn Minuten Pause musste man schon gegen den TBE 2 ran, der sich im Laufe der Saison als das stärkere Erlanger Team erwiesen hatte. Hier merkte man schon, dass die Kraft fehlte, und man musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Damit belegt man zum Saisonende Rang sieben.

            Nicht recht überzeugen konnten die Knaben C 1am Samstag in der vereinseigenen Jahnhalle. Das Auftaktspiel gegen den HC Schweinfurt gewannen die Turnerbuben zwar mit 3:0, vermasselten sich aber einen höheren Sieg durch zu eigensinniges Spiel. Auch gegen die HG Nürnberg 2 spielte man zu wenig zusammen und bekam die Quittung in Form einer 1:3-Niederlage. Gegen die erste Mannschaft der HGN kam es noch dicker: Aufgrund individueller Fehler fing man sich schon in der ersten Halbzeit vier Tore ein, danach war ganz offensichtlich die Luft raus und die Turnerbuben ließen sich ohne weitere Gegenwehr mit 0:9 abservieren.

            Einen sehr erfreulichen Eindruck hinterließen hingegen die Knaben D 1 am Sonntag in Nürnberg. Man konnte gut sehen, wie sie sich sportlich und als Team in der Saison weiterentwickelt haben. Gegen die beiden Teams des Nürnberger HTC gab es Siege mit 4:1 und 5:3 und auch der HC Schweinfurt wurde mit 4:1 besiegt. Lediglich dem TB Erlangen musste man sich mit 3:4 geschlagen geben, wobei hier vor allem Schwächen in der Chancenverwertung ein besseres Ergebnis verhinderten.

Keinen Glanztag erwischten wiederum die beiden Mädchen C-Oberligateams bei ihrem Heimspieltag in der Hans-Hocheder-Halle. Die erste Mannschaft musste sich am Sonntag dem Nürnberger HTC 1 recht deutlich mit 5:1 geschlagen geben, gegen die Bayreuther TS gelang immerhin ein 2:1-Erfolg. Zwei klare Niederlagen musste Schwabach 2 einstecken, und zwar mit 1:4 gegen den NHTC 2 und mit 1:5 gegen die HG Nürnberg 1.

            Da die Halle in Erlangen doppelt belegt war, musste der Spieltag der Mädchen D von Samstag auf Sonntag verlegt werden. Das hatte zur Folge, dass bei den 48erinnen einige Spielerinnen nicht dabei sein konnten und durch jüngere Mädchen ersetzt wurden. So gehandicapt konnte man im ersten Spiel gegen die Spvgg Greuther Fürth eine 1:0-Führung nicht über die Zeit bringen. Ebenfalls 1:1 unentschieden endete die Partie gegen den TB Erlangen, allerdings konnte man hier einen 0:1-Rückstand noch ausgleichen. Gegen einen Nürnberger HTC in Vollbesetzung hatten die Turnerinnen nichts entgegenzusetzen und ergaben sich nahezu wehrlos mit 1:8. Ein kleiner Trost war der klare 6:2-Abschlusssieg gegen den TB Erlangen 2, der zeigte, dass man den Schock des vorigen Spiels schon wieder überwunden hatte.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei