TV 48 Schwabach

Kantersieg für 1. Herren (Bericht 07.-09.10.16)

            SCHWABACH (ws) – Während die 1. Herren der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach in der bayerischen Oberliga am Sonntag einen Kantersieg feiern konnten, mussten die Damen zwei Niederlagen einstecken.

            Ihren vierten Sieg im vierten Saisonspiel holten am Sonntag die 1. Herren bei der Bayreuther TS. Der Gastgeber konnte aufgrund einiger Verletzungen nur mit zehn Spielern antreten und stellte so keine große Hürde für die Schwabacher dar. Über die gesamten 70 Minuten hinweg lief das Spiel in eine Richtung, das Tor der Oberfranken. Schon in der vierten Minute brachte Nick Distler den TV 1848 mit 1:0 in Führung, Marc Trautvetter und zweimal Daniel d’Angelo erhöhten noch vor der Pause auf 4:0.

            Auch nach dem Seitenwechsel versuchten die Bayreuther lediglich, durch ein Bollwerk am eigenen Kreis die Niederlage in Grenzen zu halten, freilich angesichts der zahlreichen Chancen der Schwabacher mit nur geringem Erfolg. Benjamin Gräb, zweimal Johannes Vydra, Nick Distler und Michael Grünwald schraubten den Spielstand bis zum Endergebnis von 9:0 in die Höhe. Mit ihrem vierten Dreier führen die 48er die Tabelle der Bayernliga nun souverän an.

            Die Damen spielten bereits am Freitagabend beim TB Erlangen und begannen die Partie druckvoll. Eine Viertelstunde lang bestimmten sie das Spiel klar, versäumten es aber, Nägel mit Köpfen, sprich Tore zu machen. Nachdem die Gastgeber eine Auszeit genommen hatten, konnten sie mehr Ordnung in ihr Spiel bringen. Nach und nach gaben die 48erinnen das Ruder aus der Hand. Bis zur Pause gelang es jedoch keinem der beiden Teams, ein Tor zu erzielen.

            Erlangen kam mit neuem Schwung aus der Kabine und übernahm das Kommando auf dem Platz, während die Schwabacherinnen in der zweiten Halbzeit mehr reagierten als selbst agierten. In der 45. Minute erzielten die Gastgeberinnen bei einer kurzen Ecke im Nachschuss ein Tor, das zwar aus Schwabacher Sicht fragwürdig war, aber von den Schiedsrichtern gegeben wurde. Nach einer Auszeit spielten die 48erinnen in der Schlussviertelstunde zwar wieder offensiver, aber ein Treffer wollte ihnen nicht mehr gelingen. So blieb es bei der 0:1-Niederlage.

            Eine recht ungleiche Sache war das Spiel am Samstag beim Münchner SC 2; die Bundesligareserve war mit vielen jungen, sehr athletischen Spielerinnen gespickt, deren Auftreten Schwabach in der Anfangsphase so einschüchterte, dass man schon nach zehn Minuten mit 0:2 hinten lag. Auch eine Auszeit half wenig. Zwar versuchten die Schwabacher Damen, mit ruhigen Spielzügen zu Chancen zu kommen, doch ein Torerfolg sprang nicht dabei heraus. Ganz anders sah es bei den Gastgeberinnen aus: Sie nutzten ihre Möglichkeiten konsequent und führten zur Pause bereits mit 4:0.

            Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen wenig. Schwabach hatte nur wenige Chancen im Spiel nach vorne und konnte nichts Zählbares daraus machen. Die Münchnerinnen hingegen vollstreckten zielsicher und waren auch in der zweiten Halbzeit viermal erfolgreich, so dass am Ende ein sehr deutlicher 8:0-Erfolg für den MSC zu Buche schlug. Während die Damen aus der Landeshauptstadt damit auf Rang zwei kletterten, ist Schwabach in der Tabelle auf Platz fünf zurückgefallen.

            Kein Bein kriegt im Moment die 2. Herrenmannschaft in der 1. Verbandsliga auf dem Boden. Auf im Spiel zweier bis dahin punktloser Teams am Sonntag auf eigenem Platz gegen die HG Nürnberg 3 hatten die Schwabacher keine reelle Siegchance. Nach der 2:6-Niederlage tragen sie die Rote Laterne.

            Wieder ein sehr einseitiges Spiel war die Verbandsligapartie der Knaben A am Samstagnachmittag auf eigenem Platz gegen die SF Großgründlach. Schon zur Pause stand es 7:2 für Schwabach, am Ende war daraus ein 15:4-Erfolg geworden. Neben den Standardtorschützen konnten sich diesmal erfreulicherweise mit Christoph Rauh und Philipp Löser neue Namen in die Torschützenliste eintragen.

            Die Knaben B starteten am Samstag bei der Bayerischen Pokalmeisterschaft in München zwar motiviert und konzentriert in ihr Halbfinale gegen den Nürnberger HTC. Doch im Laufe der Partie schlichen sich zu viele Fehler ein, die vom Gegner konsequent bestraft wurden. So unterlag man am Ende mit 0:4.

            Am Sonntag traf man im Spiel um Platz drei auf den HC Schweinfurt, der sein Semifinale gegen den ESV München verloren hatte. Mit einer spielerisch und kämpferisch sehr guten Leistung konnte man diese Partie mit 4:0 für sich entscheiden und den Bronzeplatz erreichen. Die Tore erzielten dabei Fabian Wittke, Jan Humpenöder, Valentin Gudalovic und Sebastian Probst mit dem Schlusspfiff. Pokalsieger wurde der ESV München nach einem Sieg im Penaltyschießen gegen den Nürnberger HTC.

Es spielten: Jan Humpenöder, Sebastian Probst, Valentin Gudalovic, Franz Dann, Torwart Gustav Lippmann, Kai Bischof, Betreuerin Claudia Kosmann,Colin Ziehr, Fabian Wittke, Dominik Loy, Janis Straussberger, Semih Soy, Benedikt Hirsch, Leo Kosmann; Trainer Markus Ochsenreither.

Wenig zu erben gab es für die junge und somit unerfahrene Knaben-D 2- Mannschaft bei ihrem Verbandsligaspieltag in Erlangen: Alle vier Partien gingen verloren. Im Einzelnen musste man sich dem TB Erlangen 3 mit 0:5, dem TBE 4 mit 1:6, der Spvgg Greuther Fürth mit 0:3 und den SF Großgründlach mit 1:2 geschlagen geben.

Einen sehr guten Tag erwischten die Mädchen D bei ihrem Heimturnier am Samstag. Besonders wichtig war den Mädchen der lang ersehnte 1:0-Sieg gegen den Erzrivalen Nürnberger HTC. Ein klarer 6:0-Erfolg gelang gegen die ersatzgeschwächte HG Nürnberg. Mit demselben Ergebnis schickte man den TB Erlangen 1 nach Hause, gegen den TBE 2 ließ man es mit 3:0 etwas langsamer angehen. Am Sonntag nahmen die 48erinnen mit 25 Mädchen am City-Lauf teil und bekamen damit den Preis für das größte Team. Luisa Wagner war in ihrem Jahrgang die Schnellste, Julia Rebeschieß belegte in ihrem Platz 2.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei