TV 48 Schwabach

1.Herren: Zwei Siege zum Saisonstart (Bericht 17./18.09.16)

            SCHWABACH (ws) – Einen gelungenen Start in die neue Bayerligasaison können die 1. Herren der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach vermelden: Der Absteiger aus der 2. Regionalliga gewann seine beiden Auftaktpartien am vergangenen Wochenende klar.

            Das erste Spiel bestritt man am Samstag bei der Spvgg Greuther Fürth, auf deren neuen, recht langsamen Granulatkunstrasen die 48er sich zunächst schwer taten. Zwar verteidigten die Turner von Anfang an klug und mit großem Einsatz, doch nach vorne lief zunächst herzlich wenig. Wie aus dem Nichts gelang jedoch Nick Distler der überraschende Führungstreffer für Schwabach. In der Folge musste man sich einer ganzer Reihe von Strafecken für Fürth erwehren, was erfolgreich gelang. Viel effektiver zeigte sich auf der anderen Seite die Schwabacher Offensive: Daniel d’Angelo und erneut Nick Distler mit zwei Treffern schraubten die Führung schon vor dem Seitenwechsel auf 4:0. In der zweiten Halbzeit gab es zwar noch auf beiden Seiten einige Möglichkeiten, doch die Kugel fand dank solider Abwehrleistungen nirgendwo mehr den Weg ins Tor. So blieb es bis zum Schluss beim 4:0 für den TV 1848.

            Auch beim ersten Pflichtspiel auf dem neuen Kunstrasenbelag an der Jahnstraße brauchten die Schwabacher am Sonntag gegen die HG Nürnberg 2 einige Minuten, bis sie richtig ins Spiel fanden. Den Knoten löste der 1:0-Führungstreffer durch Daniel d’Angelo Mitte der ersten Halbzeit. Nach und nach wurde die Schwabacher Überlegenheit immer deutlicher und man belohnte sich auch mit schönen Treffern: Noch zweimal Daniel d’Angelo und einmal Oliver Golker bauten die Führung bis zur Pause auf 4:0 aus.

            Obwohl die Partie damit eigentlich schon entschieden war, steckten die Schwabacher diesmal nicht zurück, sondern stürmten munter weiter. Nick Distler (2), Daniel d’Angelo und Johannes Vydra sorgten für vier weitere Treffer der Gastgeber. Bei einer Kurzen Ecke kam Nürnberg immerhin noch zu einem Ehrentreffer zum 8:1-Endstand. Mit diesen beiden deutlichen Siegen untermauerten die 48er zu Saisonauftakt ihren Anspruch, möglichst unmittelbar in die Regionalliga zurückzukehren.

Sehr schwer hatte es die 2. Herrenmannschaft am Sonntag beim Nürnberger HTC 3, da der Gastgeber viele Spieler der 2. Mannschaft einsetzte, die dort noch nicht festgespielt sind. So konnten die 48er trotz einer kämpferisch überzeugenden Leistung nur darauf bedacht sein, das Ergebnis im Rahmen zu halten. Dies gelang mit 1:6 so einigermaßen. Schütze des Schwabacher Ehrentreffers war Thomas Leberl.

Die Senioren waren am Samstag bei den SF Großgründlach zur alljährlichen mittelfränkischen Seniorenrunde mit sechs teilnehmenden Mannschaften zu Gast. Bei gut gewässertem Naturrasen war erster Gegner der TB Erlangen. Hier kam man gut ins Spiel und ging auch gleich 1:0 in Führung. Leider vernachlässigte mandann die Abwehr und versäumte es, die gut vorgetragenen Angriffe in Tore umzusetzen. So verlor man letzten Endes 1:2. Gegen die HG Nürnberg ging man von Anfang an konzentrierter zu Werke. Zwar musste man auch hier nach dem 1:0 den Ausgleich hinnehmen, legte aber gleich den 2:1-Siegtreffer nach.  

Auf drei Spielerinnen, die sich auf Studienfahrten befanden, musste die weibliche Jugend A am Samstag beim Saisonhöhepunkt, der Bayerischen Meisterschaft in München, verzichten. Als Zweiter im Norden hatte man es im Halbfinale mit dem Südmeister Münchner SC zu tun, eine schier unlösbare Aufgabe, spielen oder trainieren doch viele Münchner A-Jugendliche bereits bei den Bundesligadamen. Natürlich war man entsprechend defensiv eingestellt, aber trotz großen Einsatzes klappte es in der Verteidigung nicht immer ideal. Die Fehler nutzte der MSC knallhart aus und reihte Treffer an Treffer bis zum 9:0-Sieg.

Im Spiel um Platz drei am Sonntag gegen den ESV München rechnete man sich mehr aus, zumal die Mannschaft nun komplett war. Die Partie war eigentlich auch recht ausgeglichen, doch die Schwabacherinnen waren im gegnerischen Kreis viel zu harmlos, während die Münchnerinnen konsequent ihre Chancen nutzten. So unterlag man um einige Tore zu klar mit 0:5. Meister wurde der Münchner SC, der sich im Finale gegen die HG Nürnberg durchsetzte.

Es spielten: Rebecca Haas, Julia Krick, Lina Rösch, Shania Staub, Susen und Sarah Woroneck, Constanze Schröder, Alexandra und Franziska Schwarz, Melissa und Sabrina Knappke, Jessica und Selina Streb, Miriam Schöne, Alissa Herzog, Alexandra Bittner und Ina Koller.

Die männliche Jugend B war am Sonntag zu einem Nachholspiel der nordbayerischen Endrunde bei der HG Nürnberg zu Gast. In der ersten Halbzeit konnte man mit dem Favoriten gut mithalten und hatte sogar einige Chancen, um in Führung zu gehen. Da man diese aber nicht nutzen konnte, ging man mit einem 0:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel ließen Kondition und Konzentration nach, was zu vermehrten Fehlern führte. Solche Fehler bestrafte der Gastgeber prompt und man kassierte drei Gegentreffer. Erst in der vorletzten Minute gelang Tim Distler der Ehrentreffer zum 1:3-Endstand. Beide Teams waren schon vor dem Spiel für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert, die nächstes Wochenende ausgetragen wird.

Eine klare Sache war das Spiel der Knaben A in der Verbandsliga gegen den Marktbreiter HC; die 48er dominierten das Spiel durchwegs und fuhren einen klaren 11:3-Sieg ein, so dass sie die Tabelle weiterhin anführen. Als Torschützen bewährten sich Raffael Grimm (5), Levin Vaas (3), Patrick Braun (2) und Leo Kosmann.

            Die Mädchen C 1 waren am Samstag Gastgeber für einen Oberligaspieltag, zeigten dabei sehr ordentliche Leistungen und fuhren drei Siege ein. Gegen die HG Nürnberg 1 gewannen sie mit 3:0, gegen die HGN 2 mit 2:0 und schließlich gegen den TB Erlangen mit 1:0.

Auch das Kleinfeldturnier der Knaben C 2 am Samstag in Bayreuth war aus Schwabacher Sicht ein gelungener Spieltag, bei dem sich die Turnerbuben von Partie zu Partie steigern und ebenfalls drei Siege einfahren konnten: Zum Auftakt gewann man gegen die SF Großgründlach mit 2:0 und besiegte dann den TB Erlangen 2 und 3 mit 4:2 bzw. 4:0.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender(add)tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info(add)tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei