TV 48 Schwabach

Schwabachs Hockeyherren erobern Tabellenführung (Bericht 25./26.11.17)

     Das Hockey-Wochenende des TV48 Schwabach hatte es in sich. Am vergangenen Samstag spielten gleich drei der vier Erwachsenenteams in der heimischen Jahnhalle. Die 1. Herren besiegten Wacker München deutlich mit 6:2 und grüßen nun von Platz 1 der Oberliga-Tabelle. Mit dem gleichen Ergebnis gewannen auch die 2. Herren gegen den TB Erlangen 2. Im Damenbereich lief es für die Schwabacher nicht ganz so erfolgreich. Die 1. Damen waren zwar über die komplette Spieldauer das bessere Team, am Ende reichte es jedoch nur zu einem 1:1 gegen TuS Obermenzing 2. Am Sonntag verloren die 2. Damen ihre Auswärtspartie gegen die HG Nürnberg mit 2:5.

     Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt am letzten Wochenende ging es für die 1. Herren des TV48 Schwabach am vergangenen Samstag mit dem ersten Heimspiel der Hallenrunde weiter. Zu Gast in Schwabach waren die Herren von Wacker München.

     Die Gastgeber starteten konzentriert und mit viel Zug zum gegnerischen Tor in die Partie. Christian Leberl und Daniel D'Angelo vergaben bereits in den Anfangsminuten gute Möglichkeiten auf die Führung. In der 13. Minute vollendete Nick Distler einen Bilderbuch-Spielzug über Nils Hitzinger und Marc Trautvetter zum 1:0. Schwabach blieb weiterhin am Drücker und D'Angelo erhöhte in der 17. Minute per Strafecke auf 2:0. Die erste gute Chance der Gäste vereitelte Tim Mierlein im Schwabacher Tor mit einer Glanzparade in der 21. Minute. Wacker München fand zur Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel und verkürzte auf 2:1. Im direkten Gegenzug stellte Joakim Metscher den alten Zwei-Tore-Vorsprung allerdings wieder her. Mit der 3:1-Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

     Im zweiten Spielabschnitt erwischten erneut die Schwabacher den besseren Start. In der 32. Minute gelang Distler mit seinem zweiten Treffer das 4:1. In der 45. Minute zog der Münchner Trainer bereits die Option, einen zusätzlichen Feldspieler für den Torhüter einzuwechseln, um eine Überzahlsituation zu erzeugen. Nur zwei Minuten später verwandelte jedoch Christian Leberl eine Strafecke zum vorentscheidenden 5:1. Zwar musste man zehn Minuten vor dem Ende das 5:2 hinnehmen, doch Leberl traf nur einen Augenblick später zum 6:2. In den letzten Minuten durfte sich nochmals Mierlein im Tor der Schwabacher auszeichnen, als er einen gegnerischen Siebenmeter abwehrte.

     Mit diesem 6:2-Erfolg kletterten die 48er an die Spitze der Oberliga-Tabelle. Bereits am kommenden Samstag soll diese Position im schweren Auswärtsspiel gegen die HG Nürnberg 2 gefestigt werden.

     Auch die Schwabacher Damenmannschaft spielte am vergangenen Samstag in der heimischen Jahnhalle. TuS Obermenzing 2 hieß der Gegner im ersten Heimspiel der Hallensaison 2017/18. Nach der verpatzten Auftaktbegegnung am letzten Wochenende, wollte man in dieser Partie die ersten drei Punkte sammeln. Doch bereits in der 3. Minute gingen die Gäste aus der Landeshauptstadt mit 1:0 in Führung. Durch diesen Treffer wachgerüttelt, erspielten sich die Schwabacherinnen in der Folgezeit ein klares Chancenplus. Immer wieder fehlte jedoch die letzte Konsequenz im Abschluss oder man scheiterte an der starken Münchner Torhüterin. Defensiv standen die Gastgeber in der restlichen ersten Halbzeit äußerst gut geordnet, sodass Obermenzing in der Offensive kaum Akzente setzte. So gingen beide Mannschaft mit dem knappen Ergebnis in die Pause.

     Auch im zweiten Abschnitt änderte sich nur wenig am Spielverlauf. Schwabach erspielte sich etliche gute Chancen, doch etwas Zählbares sprang dabei nicht heraus. In der 52. Minute kratzte die Torhüterin der Gäste gerade noch einen Schuss von Judith Steiner von der Linie und verhinderte so den Schwabacher Ausgleich. Bis zur Schlussminute hatte das 1:0 für die Damen aus Obermenzing Bestand, doch Alexandra Schwarz besorgte per Strafecke in allerletzter Sekunde den mehr als verdienten 1:1-Ausgleichstreffer.

     Mit diesem Punktgewinn kletterten die Schwabacherinnen auf den vierten Platz der Oberliga-Tabelle und am nächsten Wochenende bietet sich im Heimspiel gegen die bisher punktlosen Damen aus Fürth schon die erneute Chance auf den ersten Saisonsieg.

     Den ersten Saisonsieg landeten die 2. Herren der Hockeyabteilung am vergangenen Samstag. Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von TB Erlangen agierten die 48er bereits in der Anfangsphase konzentriert und motiviert. Dennoch erzielte Oliver Golker erst in der 21. Minute den verdienten 1:0-Führungstreffer. Zwar musste man kurze Zeit später den Ausgleich hinnehmen, doch mit der Pausensirene traf Golker per Strafecke zum 2:1.

     Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Schwabacher etwas und nach einem Abstimmungsfehler in der Defensive glichen die Erlanger zum 2:2 aus. Dieser Gegentreffer rüttelte den TV48 wach und ein Doppelpack von Elias Wiedemann brachte Schwabach wieder mit 4:2 in Front. In der 50. Minute folgte sogar das 5:2 durch Michael Grünwald. Kurz vor dem Ende setzte Golker mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt zum verdienten 6:2-Sieg.

     Die 2. Damen mussten wie schon in der Vorwoche in der Nürnberger Siedlerhalle antreten. Dieses Mal hieß der Gegner HG Nürnberg 2. Den besseren Start erwischten die Schwabacherinnen. In der 11. Minute überwand Shania Staub die gegnerische Torhüterin zum 1:0. Bereits eine Minute später bekamen die Nürnbergerinnen einen Siebenmeter zugesprochen, den Torhüterin Sarah Woroneck allerdings entschärfte. In der Folgezeit entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte die HGN jedoch den Ausgleichstreffer zum 1:1.

     Im zweiten Spielabschnitt erzeugten die Nürnbergerinnen mehr Druck auf das Schwabacher Tor und wurden schnell dafür belohnt. Durch Treffer in der 36. und der 38. Spielminute zogen die Gastgeber auf 3:1 davon. Zwar brachte Annika Wurm ihr Team nochmal auf 3:2 heran, doch die Schlussminuten gehörten wieder Nürnberg. Am Ende mussten sich die Gäste aus Schwabach mit 2:5 geschlagen geben und müssen weiter auf den ersten Punktgewinn der Hallensaison warten.

Bei den Mädchen- und den Kindermannschaften der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach gab es am vergangenen Wochenende viele Erfolge zu vermelden, die Jungs mussten auch einige Niederlagen hinnehmen.

Unter einem schlechten Stern stand der erste Spieltag der männlichen Jugend A am Sonntag: Die 48er mussten in der heimischen Hochederhalle gleich auf vier Stammspieler verzichten. Folgerichtig ging man mit einer sehr defensiven Aufstellung in die Partie gegen den klaren Favoriten Nürnberger HTC. Trotz guter Schwabacher Abwehrarbeit siegten die sehr starken Gäste klar mit 8:0. In der zweiten Partie gegen die HG Nürnberg konnte Tobias Probst zwar sein Team in der dritten Minute in Führung bringen, doch damit hatte man auch schon sein Pulver verschossen. Der Gegner hingegen nutzte seine Chancen eiskalt aus und hatte bis zum Schlusspfiff einen 5:1-Sieg herausgeschossen. Zuletzt trat man gegen den bis dahin ebenfalls sieglosen TB Erlangen an. Diesen Gast hatten die 48er das ganze Spiel über klar im Griff und fuhren einen verdienten 4:0-Erfolg ein. Torschützen waren dabei Nils Hitzinger, Maximilian Probst, Elias Wiedemann und Tobias Probst.

Die weibliche Jugend B 1 spielte am Sonntag in Bayreuth. Gegen die dortige Turnerschaft taten sich die 48erinnen sehr schwer, auch weil sie recht unkonzentriert zu Werke gingen. Dennoch gingen sie durch ein schönes Solo von Sabrina Knappke in Führung. Christin Schöne erhöhte noch vor der Pause auf 2.0. Gleich nach Wiederanpfiff gelang Bayreuth jedoch der Anschlusstreffer. Kurz darauf fing Sabrina Knappke die Kugel ab und baute die Führung wieder aus. Gleich im Gegenzug erzielte der Gastgeber wieder das 3:2. Am Ende hatte Bayreuth noch etliche Ecken, die jedoch Lara Bogner im Schwabacher Tor alle halten konnte. So blieb es beim doch recht glücklichen 3:2. In der zweiten Partie gegen den TB Erlangen geriet man durch eine Kurze Ecke in Rückstand, doch kurz darauf verwandelte Alissa Herzog ebenfalls eine Ecke zum 1:1, was zugleich der Pausenstand war. Nach dem Seitenwechsel drehte Schwabach auf und ging durch Treffer von Selina Streb und Sabrina Knappke (jeweils auf Vorlage von Christin Schöne) mit 3:1 in Führung. Mit dem 4:1 durch eine Kurze Ecke gelang Selina Streb die Vorentscheidung. Zwar hatte Erlangen noch einige Kurze Ecken, die Torhüterin Lara Bogner abwehren konnte, und kam später auch noch zum zweiten Treffer, doch mit dem 5:2 durch Christin Schöne kurz vor dem Abpfiff war die Partie endgültig entschieden.

Mit zwei Niederlagen kehrte die männliche Jugend B am Samstag aus Nürnberg zurück. Neben einer recht klaren 2:5-Niederlage gegen die Spvgg Greuther Fürth musste man auch ein knappes 1:2 gegen den HC Schweinfurt einstecken.

Die Mädchen A 1 hatten am Samstag in der Jahnhalle zunächst die Bayreuther TS zum Gegner. Die Turnerinnen waren zwar von Beginn an das bessere Team, jedoch spielte man zu hektisch und zu unkonzentriert. So war es nur Torhüterin Anna Wohlgemut zu verdanken, dass man bei der ersten Bayreuther Chance nicht in Rückstand geriet. Nach und nach lief es aber besser und kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Sofia Herzog nach einem schönen Spielzug über drei Stationen die Führung. Nach dem Seitenwechsel drückten die 48erinnen noch stärker auf das Gästetor, vergaben jedoch viele Chancen. Erst kurz vor dem Schlusspfiff gelang Nell Koller mit einem Rückhandschuss der 2:0-Enstand. Die Partie gegen den TB Erlangen war zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem der Gast einen Schwabacher Fehler vor der Pause zur Führung nutzen konnte. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die 48erinnen klar das Kommando und generierten eine Torchance nach der anderen. Ärgerlicherweise wurden diese jedoch fast alle vergeben. Nur Sofia Herzog behielt zwei Minuten vor Schluss im Einzelduell gegen die Torfrau die Nerven und sorgte für den 1:1-Ausgleich. Nachdem noch eine Erlanger Schlussecke abgewehrt worden war, blieb dieses Remis zugleich der Endstand.

Am Sonntag spielte die Reserve dieser Altersklasse in Würzburg. Gegen den HTCW 2 erzielte Maya Dünkelmeyer schon vor der Halbzeitpause zwei Treffer. Nach dem Seitenwechsel verhinderte Torfrau Jana Wawarta mit einer starken Parade den Anschlusstreffer. Da das 3:0 durch Nele D‘Angelo nach einer Strafecke nicht gegeben wurde, blieb es bis zum Schluss beim 2:0. Auch gegen Würzburg 3 waren die Turnerinnen die spielbestimmende Mannschaft und gingen erneut durch zwei schöne Tore von Maya Dünkelmeyer in Führung. Im weiteren Spielverlauf verpassten es die 48erinnen, den Sack zuzumachen. Die vielen vergebenen Chancen rächten sich, als Würzburg in der zweiten Halbzeit mit drei Treffern aus drei Chancen das Spiel umdrehte und zu einem äußerst glücklichen 3:2-Erfolg kam.

Die Knaben A konnten am Sonntag aus ihrem Heimrecht in der Hochederhalle keinen Vorteil ziehen. Da die Kugel einfach nicht in den gegnerischen Kasten rollen wollte, musste man sich sowohl der Bayreuther TS mit 0:2 als auch dem Marktbreiter HC mit 0:1 knapp geschlagen geben.

Die Knaben C 1 waren am Sonntag in Erlangen im ersten Spiel noch nicht recht wach und mussten sich gegen den HC Schweinfurt trotz Überlegenheit mit einem 1:1 zufrieden geben. Ein munteres, sehr spannendes Spiel lieferte man sich mit dem Nürnberger HTC 2. In den Schlusssekunden gelang den Turnern dabei noch der verdiente 2:2-Ausgleich. Gegen den NHTC 1 dominierte Schwabach die erste Halbzeit und lag zur Pause verdient mit 3:0 in Führung. Die Nürnberger stemmten sich nach der Pause heftig gegen die Niederlage, doch Schwabachs Hintermannschaft ließ nur einen Treffer zum 3:1-Endstand zu.

Bei den Mädchen C 1 stimmten am Samstag in Fürth zwar die Ergebnisse, aber nicht so recht die Leistung. Trotz zweier 3:2-Erfolge gegen die Spvgg Greuther Fürth und den TB Erlangen gibt es für das Team noch reichlich Steigerungsmöglichkeiten. Die zweite Mannschaft dieser Altersklasse war am Sonntagmorgen Gastgeber in der Hochederhalle. Mit einem 0:0 gegen die HG Nürnberg 2 und einem 2:0-Sieg gegen den Nürnberger HTC 3 blieben die Mädchen dabei ohne Gegentor.

TV 1848 Schwabach Abteilung Hockey

Gernot Brandl

Gutenbergstr. 10
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 889737
Mobil: 0170/4155278
1-Vorsitzender@tv48-hockey.de

TV 1848 Schwabach Geschäftsstelle

TV 1848 Schwabach Hockey Geschäftsstelle

Jahnstraße 6
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 2583
Fax 09122 / 2960
info@tv1848schwabach.de

Social Network? Wir sind dabei